was tun wenn man aus einer asozialen familie kommt?

10 Antworten

Zu deiner Überschrift:

Es eines Tages besser bzw. anders machen. Das Zuhause nicht so gammeln lassen (gammelig, damit meintest du vergammeln, oder meintest du alt?). Also gegen das Alter eines Hauses kann man in der Regel nix machen, einfach so ausziehen ist je nach Wohnort und montalich verfügbarem Geld nicht immer möglich.

Was du aktuell machen kannst? In Bezug auf die Überschrift kannst du nix machen. Für dich persönlich kannst du aber handeln indem du dir eine neue Bleibe suchst. Ein WG-Zimmer (na und wenns nur nen Minizimmer wäre, egal), oder mit Freunden eine WG gründen. Alt genug bist du ja schon und machbar ists sicherlich, selbst wenn man nicht das große Geld verdient.

"Asozial", da hätt ich jetzt aber sonstwas gedacht... Da kann also ein Familienmitglied nicht konstruktiv streiten und ist recht harsch und laut dabei. Bei einer großen Familie gibts immer mal Zoff, das ist noch normal. Ja und das Zuhause, da kann entweder gemeinsam angepackt werden oder aber man lässt es so wie es ist und alle Kinder suchen sich im Erwachsenenalter eine neue Bleibe.

Asozial ist was anderes, deine Familie ist etwas Chaotisch und es herrschen starke Konflikte. Und mach dir nicht so viele Sorgen, was andere Leute von dir und deiner Familie denken, denen geht es nichts an. Rede am besten mit deiner Familie und sage, dass du gerne deinen Freund mitnehmen würdest dich aber schämst, das wieder gestritten werden würde.

in deinem alter sollte man seine eltern langsam in den griff bekommen.

schreien hilft niemanden und erst recht nicht in der familie. also hau mal mit der faust auf den tisch und stell ein paar regeln für einen entspannteren umgang auf.

deine eltern wollen bestimmt nicht, dass du wegen ihnen die familie verlässt.

also, falls du das nicht allein regeln kannst, könnte dir vielleicht dein freund helfen oder die familienhilfe, oder das jugendamt.

Zu Familie meines Freundes ziehen mit 15?

Bei mir zu Hause ist nurnoch Streit. Ich W/15 ( in fast 2 Monaten 16) habe nurnoch Streit mit meinen Eltern. Schlimmes Streit. Wegen sinnlosen Gründen die meistens gar nicht stimmen. Anfangs war alles ok aber es geht jetzt schon sehr lange so und es lässt mich einfach nicht in Ruhe leben. Dazu kommst, dass mein Bruder (14) mit dem ich mich eigentlich gut verstehe nur bevorzugt wird, was mir aber sehr auffällt. Er darf alles brauch nichts machen. Ich muss machen und darf dann mal was. Aber auch bloß wenn ich gebettelt habe. Ich fühle mich in meinem eigenen zu Hause nicht mehr wohl und es ist schon so schlimm, dass ich seelisch langsam wirklich kaputt gehe. Ich bin nurnoch am weinen zu Hause und wenn ich nach Hause muss bin ich kurz davor. Aufgrund der Situation haben mein Freund (18) und seine Eltern gesagt ich könnte bei ihnen leben. Meine Frage: Kann ich mit 15 ohne Einverständnis der Eltern dort hin ziehen und, wenn nicht, habt ihr Tips wie ich meine Eltern dazu kriege ja zu sagen?

...zur Frage

familie meiner freundin asozial - wie nun weiter?

ich komme mit der familie meiner freundin nicht klar...

die alleinerziehende mutter meiner freundin scheint maßlos überfordert und lässt alles zu.

die schwester (19) ist arbeitslos und hat keinen abschluss und hat keinen anstand, der bruder (21) ist ebenfalls arbeitslos und hat kein anstand.

beide belügen nur die mutter, schreien rum, haben duch die schwester sogar mehrere abmahnungen bekommen, beleidigen sich, einfach nur asozial

meine freundin (16) ist die einzig normale,.. ich liebe sie, aber die asifamilie geht mir so auf die nerven, so dass langsam meine gefühle davon kaputt gehen.

ich muss meine freundin ja immer bei ihr zuhause treffen, da sie ja noch bei ihrer mutter wohnt. ich wohne alleine.

aber ich plane jetzt einfach nicht mehr sie zu hause bei ihr zu treffen, sondern mit ihr einfach ein bisschen rumzulaufen

gestern nahm die 19-jährige schwester einen nagel und hämmerte einen T-Shirt von meiner freundin an die wand.!! (sowas ist schon abnormal?!)

und der 21jährige bruder bleibt über die nacht weg und kommt mitten in der nacht wieder (während der schulzeit), und sagt er war die ganze zeit im bett. (obwohl sein auto weg war).

was soll ich machen? ich möchte nicht eine asoziale familie später haben ( nach einer möglichen heirat)? aber sie kann ja nichts dafür?

...zur Frage

Stiefvater Besoffen was tun (angst)?

Also ich kam vor so ca. 20 min nach Hause und bemerkte schon das etwas nicht stimmt.. immer wenn er trinkt macht er immer streit aus kleinen sachen was soll ich tun .. ich bin verzweifelt meine mutter streitet jetzt :(

...zur Frage

Meine Familie (Eltern) ist mir so peinlich und ich schäme mich für sie ?

Hey, also ich bin ein Junge und 16 Jahre alt und ja ich schäme mich wirklich für meine peinliche Familie! Denn es ist so, dass z.b mein Vater und mein mittlerer Bruder (der nur noch am Wochenende zu Hause ist) nie die Toilettentür zumachen und sich danach auch nie die Hände waschen usw. Dann ist es so, dass mein Vater und mein Bruder auch einfach mega hart sind, denn wenn ich z.b mal einmal in die Badewanne möchte, gibt es riesen Streit und mir wird das meistens verboten, wegen dem Wasserverbrauch, obwohl wir nicht mal arm oder so sind, sie sagen dann nur einfach immer, dass ich den Leuten in Afrika somit schade. Krank darf ich auch nie sein, denn wenn ich einmal krank bin gibt es riesen Geschrei und sie sagen, dass ich immer krank bin und keine Lust auf Schule habe und ich doch nur schwänzen würde, was überhaupt nicht stimmt, aber bei meinem Vater darf man einfach nicht krank sein, denn er sagt, dass er ja auch nie auf seiner Arbeit fehlt. Denn sie sagen auch immer, dass ich mir das bei meinen schlechten Noten nicht erlauben dürfe und dazu sagen sie auch immer, dass ich doch nur solche Noten hätte, da ich so faul bin, was aber gar nicht stimmt. Denn ich hatte früher einfach eine nicht so leichte Kindheit, da meine Mutter z.b psychisch krank war, ich gemobbt wurde und Depressionen und Zwänge usw. hatte. Deswegen bin ich auch seit einem halben Jahr bei einer Psychologin um meine Kindheit aufzuarbeiten und sie mir auch die mittelschweren Depressionen, die ich jetzt zum Glück nicht mehr habe, diagnostiziert hatte. Doch da war es auch immer so, wenn ich mal irgendwas von meinen Problemen und meinen Depression erzählt hatte, hatten mein Vater und mein Bruder erzählt, dass ich nicht immer so einen Scheiß erzählen soll und das man in dem Alter noch keine Depression haben kann. Und jetzt war es so, dass meine geliebte Katze leider gestorben ist und meine Mutter leider doch wieder psychisch krank wurde und meine Noten deswegen wie versprochen leider doch nicht besser wurden und die beiden jetzt wieder sagen, dass ich das nicht als Ausrede nehmen soll und ich die Versetzung doch eh nicht schaffen werde und später unter der Brücke schlafen werde und da hat sogar auch meine Mutter zugestimmt, dass ich das nicht mehr schaffen werde, außerdem hatte meine Mutter gestern, gerade als sie von der Psychiatrie wieder nach Hause kam,auch gleich geheult gehabt, dass sie zu wenig Geld hat, da sie ja leider auch nicht arbeiten geht, was mir auch peinlich ist. Generell kann ich meine Mutter jetzt auch noch nicht so richtig wieder lieben. Außerdem lade ich auch nie Freunde zu mir nach Hause ein, da es hier immer so unordentlich ist und habe auch generell nur viele Kontakte und kaum Freunde, da ich Angst habe, dass sie meine Familie sehen und ich auch die ganzen Geschichten von zu Hause und meiner Mutter erzählen muss! Dazu ist vor allem mein Vater auch noch sehr rechts. Sorry für den langen Text, aber ich bin echt verzweifelt?

...zur Frage

Wie geht ihr mit der Familie eures Freundes um?

Hallo, dieses Wochenende bin ich bei der Schwester meines Freundes zum Geburtstag eingeladen. Wir sind seit einem halben Jahr zusammen, allerdings kenne ich seine Familie, auch seine Eltern, noch recht wenig und hab sie erst 1 oder 2 mal gesehen... wenn er bei mir zu Hause ist grüßt er meine Eltern nur mit einem einfachen "Hallo". Ist es unhöflich wenn ich das ebenfalls so mache und die Familie einfach so begrüße oder sollte man direkt zu den Eltern hin gehen (auch wenn sie weiter weg stehen??) und ihnen die Hand geben? Und wie mach ich das beim verabschieden wenn sie z.B. an einem anderen Tisch sitzten und sich noch unterhalten? Wär lieb wenn ihr einige Tipps geben könntet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?