Was tun wenn Eltern stressen (ich finds sinnlos)?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Oh ja ich kenn das!!!! Ich wollt schon wie oft abhauen oder ausziehen, da es jeden Tag aber auch wirklich jeden Tag stress gibt. Am Anfang hat mich das ziemlich fertig gemacht und manchmal hab ich mich gefragt ob ich daran schuld bin weil meine Mutter immer mir die Schuld gibts. Irgendwann hab ich gelernt einfach dadrauf zu s.cheißen und sich nicht runterkriegen zu lassen. Ich denk immer leckt mich und hör nicht hin. Is zwar schwer manchmal aber besser wie dennen auch noch zuhören zu müssen. Also ignorieren heißt das Zauberwort. Klappt bei mir schon seit 17 Jahren xD

ja ich versuch auch es zu ignorieren , klappt auch manchmal aber dann denken die ich bin beleidigt und zickig und so .Und reden auch nimmer mit mir echt nervig.

0
@vampierfan

Geht mir auch so. Immer ignorieren die wollen ja das du dich aufregst. Ich versteh zwar net warum aber vlt kapier ichs wenn ich selbst mal kinder hab xD

0

Versuch doch einfach mal, sachlich zu erklären, wie du dich fühlst. Und wenn du schlecht gelaunt bist, sag ihnen das einfach, ohne sie als Blitzableiter zu benutzen, denn sie können nix dafür, dass du schlecht gelaunt bist.

Von den Eltern kannst du umgekehrt verlangen, dass sie nicht nur meckern sondern auch loben. Das sollte irgendwie ausgewogen sein, sonst ist es nicht fair.

Meistens ist es in so einem Fall notwendig, dass beide Seiten erstmal versuchen, sich besser zu verstehen und dann ein wenig aufeinander zuzugehen.

Naja, ich hab mich früher in meinem Zimmer oft eingeschlossen und wenn ich das Zimmer verliess, den Schlüssel eingesteckt. Vor der Tür dann das Schild "Bitte nicht stören".

Ich denke, dass das völlig normal ist. Natürlich kann es sein, dass du es etwas eng siehst aufgrund deines Abschlusses, aber das läuft wahrscheinlich in jeder Familie so, wenn nicht noch viel schlimmer (-> Eltern kennen ihres Kindes wunde Punkte. Wenn sie gezielt dort angreifen, ist das weitaus unangenehmer als die typische Nörgelei)

Eltern haben auch manchmal Stress, sollen sie den dann auch an Dir auslassen?

Mit pubertierenden Teenagern ist es auch nicht einfach, weder für die Eltern noch für die Teenager.

Du bist dabei erwachsen zu werden, da will man sich nicht mehr bevormunden lassen und testet seine Grenzen, völlig normal. Aber auch für Deine Eltern ist es schwierig, erst warst Du ihr kleines Mädchen nun wirst Du bald Deine eigenen Wege gehen, loslassen ist auch schwer.

Mit gegenseitigem Verständnis und Rücksicht wird es um einiges leichter. Versuche doch in einem ruhigen Gespräch mit Deinen Eltern die problematischen Punkte zu klären, aber nimm auch ihre Ängste und Sorgen ernst. Manchmal muß man auch Kompromisse schließen.

ach ich hab da eigtl net immer SO übelst stress gehabt. ich hab dann halt angefangen zu heulen^^ DAS FUNKTIONIERT BEI MIR IMMER!!!^^ am nächsten tag oder so entschuldigen die sich dann wenn nich direkt nachdem ich aufgehört hab zu heuln :P also bei mir lief das eigtl dann wieder schnell ziemlich gechillt^^ hoffe konnt helfen :) greetz V4ld1z

Hi

ich weiß was du meinst ... ich denke dass sich deine eltern nicht loslassen bzw. meinen sie müssen alles recht machen und so ...

ob es eine gute lösung ist oder auch nicht, bei mir hats echt geholfen: ich hab ihnen gezeigt dass ich mich entwickelt habe bzw. wenn man sich ihen wiedersetzt (unter anderem betrinken ^^)

ich sag nicht dass du das auch machen sollst, da es teils heftig ausgehen kann

LG

Ihr macht Euch die Probleme doch alle selber.Uns war bewusst,das wir solange wir nicht volljährig waren ,das Tun mussten was Die Eltern wollen.Das haben wir auch gemacht. Da haben wir kein großes Geschrei gemacht.

Dackelmann888 Ja kann schon sein , aber wenn Eltern genervt von der arbeit kommen soll man sie ja auch in ruhe lassen und nich nerven .

0

Oh ja und wie ich das kenn! Meine Eltern nerven auch ständig und regen sich wegen jeder Kleinigkeit auf. Die verstehen das nicht, wenn ich einfach mal meine Ruhe haben will, das nervt voll. ich hab auch schon versucnt, mit ihnen drüber zu reden, aber sie sehen das nicht ein und meinen, das ich auch immer gleich rumzicken würde. Und wenn ich kein Bock auf die habe, durchlöchern die mich regelrecht mit Fragen. Aber das macht wohl jeder durch.

mfg. Seedi

@ Seedi ja so ist das bei mir auch .

0

Weißt Du was das wirkliche Problem ist, Du bis einfach in einer Phase die man, Pubertät nennt. Erst einmal gegen alles und dann sich aussuchen, dafür will ich belobigt werden, aber wenn wir mal ehrlich sind, Du zu Dir selbst, wie oft hast Du in letzter Zeit zur Mutti oder zum Papa gesagt, schönen Dank, das ihr beide für Strom und Gas und Wasser und Miete.... gesorgt habt, nicht einmal. Aber, Du möchtest als Erwachsene behandelt werden und willst aber für jede Kleinigkeit, wie eine 1 1/2 jährige belohnt werden, das ist aber nicht das Leben. Meinst Du Dein späterer Chef kommt bei allem was Du gut machst zu Dir und belobigt Dich? Mir erging es nicht viel anders, wie Dir, da muss jeder durch. Jetzt, siehst Du vieles nicht ein, normal. Aber warte mal, bis Du selber für ein Kind die Verantwortung hast, dann höre Dir mal selbst zu, Du hörst Dich an, wie Deine Mutter. Mir ging es so, erst als ich Vater wurde, wusste ich, was meine Eltern von mir wollten, auch diese Zeit geht vorbei. Denke einfach mal drüber nach, was sollen Deine Eltern machen, Du bist keine 18, wenn Du für Dich selbst Verantwortlich bist, ist das ganz was anderes, halte durch, ist ja nicht mehr lange. ;-))

Was möchtest Du wissen?