Was tun gegen Nervosität (Schule )?

7 Antworten

nimm ein zettel und schreibe deine gefühle/emotionen auf, die du hast (bspw scham, angst,...), dazu schreibst du, wovor du genau angst hast und was deine befürchtungen sind. dabei musst du "erbarmungslos ehrlich zu dir selbst sein" (den zettel kannst du ja danach zerreisen und niemand liest ihn) wichtig ist, dass du zu dir ehrlich bist und alle ängste oder evt schamgefühle eingestehst). es wird ein bisschen unangenehm sein aber du musst dich richtig in die situation einfühlen und die ängste durchleben und ganz wichtig, diese akzeptieren und annehmen. dabei bleibst du ganz locker, achte besonders auf die schultern, diese spannen sich gern mal an. ach ja und atme entspannt, wie immer.

nachdem du deine emotionen, also ängste usw akzeptiert hast, werden sie sich auflösen.

ein bisschen aufregung kann dann natürlich immer noch sein, aber die is normal, akzeptier sie

mal noch ein beispielsatz, damit du verstehst, wie ich es meine:

"Ich habe Angst, dass mich alle auslachen." und dann immer so weiter, bis es dir gut geht

viel erfolg, bei deinem vortrag

Es wäre hilfreich gewesen, den Vortrag vor Verwandten zu üben, das habe ich immer so gemacht.

Ziehe Dir in  jedem Fall etwas Bequemes an, damit Du nicht ständig an Dir herumzupfen musst.  Wenn Du nicht ganz bei Deinem Konzept bleibst, ist das nicht schlimm, es weiß ja niemand, was Du Dir notiert hast.

Du packst das!

Moinsen,
Wenn du aufgeregt bist, ist es gut, deinen Vortrag davor oft genug zu üben. Dann bist du sicherer und routinierter.
Wichtig ist, dass du sicher dastehst, d.h., schulterbreit  stehen und nicht "herumwackeln".
Am besten laut, langsam und deutlich sprechen.
Falls du manchmal mit den Händen zitterst, nimm lieber Karteikarten statt Zettel.
Nimm Blickkontakt mit deinem Publikum auf (du kannst auch auf die Stirn gucken).
Falls du ein völliges Black-out haben solltest, trink einfach mal einen Schluck oder stelle eine Zwischenfrage an das Publikum. Bis dahin hast du dich wieder gesammelt.
Vor deinem Referat einfach tief durchatmen und an etwas Schönes denken. Dann dürfte nichts mehr schiefgehen😊🍀🦄
Ich wünsche dir viel Erfolg!

Mach dir immer bewusst dass du Profi in diesem Thema bist und deine Mitschüler darin belehrst. Du hast dich ja schließlich auch datauf vorbereitet. Gehe die Pause vor dem Vortrag vor die Tür, trinke und esse ein wenig und gehe früh genug zur Klasse, damit du alles vorbereiten kannst.
Und während dem Vortrag schön langsam reden, durchatmen und zwischendurch immer mal ein Schluck Wasser trinken.

Langsam reden ist ein sehr guter Tipp. Meist redet man zu schnelll.

0

Wenn du weniger nervös sein willst dann musst du dich sichern. Damit meine ich, dass du dir mögliche Fragen aufschreibst die dir gestellt werden können. Beschäftige dich so mit dem Thema, dass du alles weißt. Und übe den Vortrag zu Hause vor deinen Eltern/Schwester/Freunde oder von mir aus auch vor Kuscheltieren. Und denke daran: Es wird vorbei sein. 10 Minuten lang. Augen zu und durch.

Was möchtest Du wissen?