Was sollte ein Kind in der 1. Klasse eigentlich schon können?

11 Antworten

Hallo, ich kenne dieses Problem von meiner Tochter. Auch sie wurde mit 6 (fast am Geburtstag) eingeschult und hat größte Probleme mit dem Lesen. In dieser Klasse sind 27 Kinder und anscheinend laut der Lehrerin nur 2 Nachzügler, zu denen meine Tochter gehört. Auch sie kommt mit mehreren manchmal auch mit 5 Arbeitsblättern nach hause. Das sind Arbeitsblätter die in der Schule angefangen und zuhause fertig zu stellen sind. Leider beginnt meine Tochte nie in der Schule damit, weil sie die Aufgaben nicht versteht.

Ich habe es mittlerweile satt, ihr Dinge beizubringen, die die Lehrerin beibringen müsste. Ich bin kein Pädagoge, mir fehlt oft auch die Geduld dazu nach der Arbeit.

Ich bereue den Schritt, sie so früh eingeschult zu haben.....

Meine Tochter ist auch gerade zur Schule gekommen,das ABC und bis 100 zählen konnte sie aber schon vor der Schule. Sie liest sehr schön,obwohl sie auch erst 3 Monate in der Schule ist...Vorher haben wir das aber auch nicht geübt. Das mit den 7 Arbeitsblättern finde ich schon etwas viel.Bei meiner kommt es auch vor das sie jeden Tag Hausaufgaben hat,aber das sind kleine Sachen,die sie im Hort macht und ich dann zu Hause nur Nachkontrolliere. Vielleicht ist Dein kleiner Racker wirklich noch nicht soweit oder er wird in der Schule ziemlich überfordert.Meine Tochter hat viel über Spiele und das V-Tech Spiel gelernt. Auch wenn viele sagen,Computer sind noch nichts für die kleinen.Ich finde aber sie hat dadurch spielend gelernt.

versuche in einem persönlichen gespräch auf deine probleme hinzuweisen! 26 schüler in einer klasse, ich denke nicht, dass der lehrer da alle mitziehen kann! wenn du das gefühl hast, der lehrer kann dir da nicht weiter helfen, wende dich an den rektor oder an das schulamt und frage nach rat! alle kinder können nicht gleich sein. meiner ist auch 6 und kommt nächstes jahr in die schule. er hatte schon immer großes interesse an buchstaben und kann schon lesen und schreiben und rechnen. der kleine (3) interessiert sich dafür im moment noch kein bisschen (muss er auch nicht)! also mach dir keinen kopf und versuche das in den gesprächen zu analisieren, woran es leigt und was man tun kann!

26 Schüler ist leider sogar eher die Untergrenze. Ich hatte oft 28 oder 29. Und "mitziehen" ist der falsche Begriff. Man entscheidet da als Grundschullehrer wirklich im Sinne des Kindes. Und wenn im 1. Schuljahr schon Frust aufkommt, ist der Schulweg meist verkorkst. Aber man überlegt sehr gut und zieht auch die Psyche des Kindes in Betracht (d.h. bekommt es einen Knacks, wenn es zurück "muss"?)

0

Englisches Buch für 8.klässler

Hallo ich muss für die Schule ein Buch auf Englisch lesen. Ich bin in der 8. Klasse also sollte es nicht zu schwer sein.

...zur Frage

Wieso haben viele Kinder in Deutschland eine negative Einstellung zur Schule?

Hallo,

Ich stelle diese Frage, weil man es in Deutschland ja doch schon ziemlich gut hat. Immerhin ist lernen meistens viel einfacher als arbeiten und man muss selbst im Gymnasium fast nichts können um gute Noten zu schreiben. Man muss einfach nur mitmachen und egal ob die Antwort richtig oder falsch ist, bekommt man eine gute Note. Leider verbringen viele ihre Zeit damit Tische auszumalen, über Lehrer zu lästern oder im Unterricht zu schlafen. Wieso ist das so? Was ruft dieses Verhalten hervor? Ich bin ja noch jung, aber meine Eltern behaupten das es damals nicht so war und das sie sich besser Verhalten haben.

...zur Frage

Sollte ein Kind heutzutage schon vor der Einschulung, lesen und schreiben können?

Mir ist aufgefallen, das die Kinder heute schon in der ersten Klasse ganze Texte lesen sollen. Es werden zwar die einzelnen Buchstaben erklärt, aber trotzdem wird einem von den Lehern erzählt, dass das Kind eine leseschwäche hat! (Und das in der 1. Klasse). Ist s heutzutage wirklich schon so, dass ein Kind mit 4 lesen Lernen sollte, damit es im Later von 6, bei der Einschulung perfekt lesen und schreiben kann. Ich kann es irgendwie nicht verstehen. Schließlich gehen Kinder doch in die Schule um gerade solche Sachen zu lernen. Warum ist das so?

...zur Frage

Hausaufgaben übers Wochenende in der zweiten Klasse?

Hallo.

Meine Tochter ist jetzt in der zweiten Klasse.. Die Schüler in der Klasse bekommen einen Wochenplan von Montag bis Freitag. Eigentlich heißt es von den Lehrern das sie 30 Minuten am Tag Hausaufgaben machen sollen Kommt aber oft Nicht hin! Nun soll meine Tochter immer am Wochenende ihre Hausaufgaben korrigieren zb. wenn irgendwelche aufgaben falsch sind in Mathe oder in Schreibschriftheft der Lehrerin etwas nicht passt.... Manchmal sitzt meine Tochter 3 Stunden an den Hausaufgaben und ist platt und hat keine Lust mehr raus zum spielen...

Da muss das Kind doch nicht am Wochenende an schule denken...

...zur Frage

Kind ist langsam beim lernen, wie kann ich das verbessern?

Unser Sohn ist nun seit Herbst in der Schule und wir haben wahnsinnige Probleme damit, dass er sehr langsam ist. Denn er braucht sehr lange um seine Hausaufgaben zu machen. Ich muntere ihn immer wieder dazu auf weiter zu machen, aber ich erreiche dabei doch eher das Gegenteil und er wird noch langsamer. Was kann ich tun, damit er etwas schneller lernt, nicht um für mich Zeit zu sparen, sondern dass er es schafft seine Hausaufgaben zu machen. Denn so sitzen wir den ganzen Nachmittag an den Hausaufgaben und er hat kaum mehr Freizeit.

...zur Frage

Kind vergisst öfter Hausaufgaben - was tun?

Mein Kind geht in die 5. Klasse eines Gymnasiums und ist leider sehr schusselig. Es vergisst, die Hausaufgaben aufzuschreiben und zu machen. Wie handhabt ihr das mit euren Kindern, wenn HA vergessen werden? Lieben Dank im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?