Was soll ich Studieren? Richtung Büro

6 Antworten

Eine sehr gute Alternative zu der akademischen Laufbahn ist die Ausbildung zur Gepr. Betriebswirtin (IHK). Insbesondere auf der Basis einer fundierten Berufsausbildung ist dieser Weg sehr empfehlungswert. Die nächste Stufe nach zwei Jahren Berufserfahrung wäre dann der Gepr. Wirtschaftsfachwirt (IHK), der auch als der "kleine Betriebswirt" bezeichnet wird. Berufserfahrung + Persönlichkeit + anerkannter Abschluss ist die Zauberformel für die Karriere. Man sollte dies nicht auf den Abschluss eines Studiums reduzieren. Weiterer Vorteil: Diesen Weg kann man berufsbegleitend schaffen, d.h. ohne Einkommensverluste und die Notwendigkeit eines späteren Quereinstiegs.

am besten sie Studiert irgendwas, was ihr liegt und wo ihre interressen sind. einfach so BWL z umahcen, nur wiel das alle machen die nix mit sich anzufangen wissen, ist nen bischen... kurzgedacht. das finden auch viele raus die dann Wirklich BWL Studieren ohen sich vorher gedanken zu machen was ihnen liegt.

am besten deine Freundin macht erstmal die FOS. Während der zeit kann sie sich mal an der Nächsten FH/UNI umschauen was ihr so gefällt oder auch shcon mal ne Vorlesung zur probe mitmachen.

BWL ist im Grundstudium sicher eine gute Wahl und eine gute Grundlage, aber man sollte daraus achten dass man an der jeweiligen Hochschule dann die Chance hat, sich zu spezialisieren. Beispielsweise dann im Online-Marketing, oder im Cotrolling, oder... Hauptsache nicht "nur" BWL'er

Was möchtest Du wissen?