Was soll ich sagen wenn ich beim ersten Arbeitstag zu spät komme?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Entweder du bist so ehrlich und sagst es deinem Arbeitgeber, vielleicht nimmt er es ja mit Humor. 

Oder du findest auf die schnelle eine Ausrede, schau mal nach, ob irgendwo Stau ist und sag (falls du mit Bus oder Auto zur Arbeit kommst), dass du im Stau stecken geblieben bist. 

Ansonsten sag, dass es dir nicht so gut ging oder dass es einen familiären Vorfall gab. 

Es kann ja auch sein, dass es gar nicht erst auffällt. Kommt halt drauf an, wo du arbeitest. 

Am wichtigsten ist, dass du dich entschuldigst und dass du versuchst, dass es nicht mehr vorkommen wird. Den ersten Eindruck kannst du ja nicht mehr ändern, aber vielleicht macht dich das ja evtl auch sympathischer, wenn du ehrlich bist. Kannst ja sagen, es war vor Aufregung oder so. 

Liebe Grüße und viel Glück. Ich hoffe, du kommst glimpflich davon. :)

Socat5 04.07.2016, 08:12

Vor Aufregung tief und fest geschlafen...^^

1
miraestelle 04.07.2016, 08:18
@Socat5

Kann ja sein, dass sie deshalb nicht schlafen konnte und dann erst spät eingeschlafen ist.. 

0
steFFy7786 04.07.2016, 08:34

Vielen Dank für die Antwort:) und es hat sich geklärt und habe die Wahrheit gesagt das ich verschlafen habe,klar war sie sauer (ist verständlich) aber wir sind gut auseinander gegangen nach dem Gespräch,schließlich sind wir auch nur Menschen und machen Fehler,ich hab mich entschuldigt und gesagt das es nicht mehr wieder vorkommen wird.

1

Dich entschuldigen und zusehen, dass das nur wieder passiert.

Nun, natürlich habe ich verschlafen am 1. Arbeitstag.........

ist ein NO GO.

Verschlafen wegen Aufregung, wie geht das? Du stellst mit dieser Aussage die Physik auf den Kopf.

Das macht keinen guten Eindruck auf den neuen AG.

Du sagst ihm die Wahrheit.

Sage dem Cheff: Sorry habe verschlafen, hatte aber noch genug Zeit in GF Fragen zustellen bevor ich mich endlich bewegte um zur Arbeit zu kommen.

Wenn du Glück hast und nicht nochmals verschläfst überstehst du evtl. auch die Probezeit.

Solche Arbeitnehmer wünscht sich jeder Chef. Der gibt Dir einen Arbeitsplatz. Aber wie gesagt, der erste Eindruck ist immer der Beste.

Das ist der denkbar schlechteste Einstand den man sich leisten könnte. Das wird immer an dir kleben bleiben. 

Was möchtest Du wissen?