Was sind eure Lieblingscharaktere in Büchern?

5 Antworten

Schwierig...Er muss in die Geschichte passen. Ganz einfach. Ich mag keine einseitigen Persönlichkeiten. Der städig gut gelaunte ist genauso langweilig, wie der ständig selbstmitleidige.Seine Handlung muss nachvollziehbar sein. Da ist es erstmal egal, ob ich ein gutes oder schlechtes Ergebnis habe. Zu dem Zeitpunkt, mit dem Wissen war es eine gute Idee. Egal, ob ich den Bruderkrieg vom Zaun breche, oder aus versehen eine Armada erschaffe.

Ich persönlich habe ein Problem mit weiblichen Charakteren. Ich kenne nur wenig gute. Meine Lieblingspersönlichkeiten wollen einfach nur in ihrer Zeit und ihrer Welt überleben. Sie sind (noch) keine Helden oder Bösewichte. Sie werden teilweise durch die geltenden Regeln massiv eingeschränkt und würden diese Regeln gerne brechen. Was aus verschieden Gründen nicht geht. Also muss man die Regeln biegen... immer ein Stück weiter. Und wenn alles nichts hilft, wirft man halt ein ausrangiertes Kriegsschiff auf den Planten und tötet eine komplette Welt, um sich Gehör zu verschaffen...

Ich vermute, das ist nicht unbedingt die Antwort, die Du Dir erhofft hast, aber die beste, die ich geben kann.

Woher ich das weiß:Hobby – Leseratte von Anfang an (SF+Fantasy)

Also bei Frauen da mag ich eigentlich alle aber sie sollten wenn es geht keine Zicke sein. ;) Bei Männern mag ich immer die "Bad Boys" besonders gern. Die können natürlich mit der Zeit sich auch als Romantiker enthüllen.. :)

Ich mag die versteckten Helden. Die, die missverstanden werden, als Arschlöcher, oder die totale Außenseiter sind - in Wahrheit aber eben die Helden sind.

Nicht alles was Gold ist glänzt.

Underdog, der sich beweisen/durchsetzen muss.

Was möchtest Du wissen?