Was sind elastische und plastische Eigenschaften eines Muskels?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich bin kein Arzt, aber ich kann dir das anhand desser erklären was ich über Werkstoffe weiß.

Bis zu einer bestimmten Krafteinwirkung kommt es zur einer elastischen Verformung, was bedeutet, dass die Verformung komplett reversibel ist. Irgendwann mit steigender Krafteinwirkung kommt man in den plastischen Bereich. Im plastischen Bereich ist die Verformung nicht mehr völlig reversibel - auch wenn es noch elastische Anteile gibt.

Bei Stahl ist das so eine Kurve. Der elastische bereich befindet sich noch im "linearen" Areal und irgendwann wenn der Höhepunkt erreicht ist, dann beginnt das Material zu fließen bis es bricht. Im Bereich wo Stahl anfängt zu Fließen ist unter Garantie der plastische Bereich erreicht.

Ob es nun zu einem spröden Bruch kommt, wie bei Keramiken oder nicht ist denke ich bei Muskeln egal, denn es wird nicht so sein, weil es eine plastische Verformung vorher gibt. Ich denke mal, dass es einfach wichtig ist zu wissen, dass ab einer bestimmten Dehnung die Muskeln auch langfristig gedehnt bleiben und es zu keinen Rückstellungen kommt. Übersteigt die Kraft eine bestimmte Intensität, dann werden die Muskeln Reißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du darüber wissen? Was unter den Begriffen "Elasitizität" und "Plastizität" zu verstehen ist? Oder meinst Du die biologischen Wirkungsmechanismen, die dafür verantwortlich sind?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von smilingMUffin
10.04.2016, 09:10

Die biologischen Mechanismen sind für mich am wichtigsten.

Aber beides wäre natürlich klasse.

0

Was möchtest Du wissen?