Was passiert wennman einen Handyvertrag nicht zahlt

5 Antworten

Es gibt keine drei Mahnung mehr, du bist sofort in Zahlungsverzug. Du bekommst eine Zahlungsaufforderung. Kommst du dieser in der gesetzten Frist nicht nach, wird dein Handy gesperrt und das Inkassoverfahren eröffnet. Es kommen Mahnkosten dazu. Der Vertrag wird dann gekündigt und ein Mahnbescheid beantragt, wenn du auf die Mahnung nicht reagierst. Das bedeutet, dass die Gebühren für die restliche Vertragslaufzeit sofort fällig werden. Wenn du ein Smartphone im Tarif hattest, werden die Kosten für das Gerät ebenfalls anteilig sofort fällig. Dabei orientiert man sich am Neupreis und der bisherigen Laufzeit.

Das kann auch zur Lohn- oder Kontopfändung führen. Der Gerichtsvollzieher meldet sich sicher bei dir (kommt in der Nachbarschaft gut an) und meldet sich u. U. auch bei deinem Arbeitgeber.

Du bekommst einen Schufaeintrag, der sich auch auf deinen Scorewert auswirkt. Ein gekündigter Mobilfunkvertrag bleibt solange in der Schufa stehen, bis die Schuld beglichen ist, du ein Privatinsolvenzverfahren abgeschlossen hast oder 30 Jahre vergangen sind. Selbst nach Begleichung oder Abschluss der Privatinsolvenz bleibt der Eintrag für drei Jahre zum Jahresende bestehen.

In dieser Zeit bekommst du nirgendswo mehr ein Mobilfunkvertrag.

Also einige dich vorher mit deinem Anbieter. Teile ihm rechtzeitig mit, dass du nicht zahlen kannst. Stell dich nicht stur und behaupte nicht, dass du gar nichts zahlen kannst, das glaubt dir eh keiner. Oder trage die Konsequenzen. Ist der Mahnbescheid erst einmal rechtskräftig, gibt es kein zurück. Du kannst dann jeden neuen Vertrag erst einmal getrost vergessen.

Was passiert wenn man mehrere verträge hat und man die nichtmehr bezahlen kann ?kann man denn angeklagt werden wegen betrug oder sowas??

vorallem will der vertagspartner noch immer sein geld und wenn du einen vertrag über 2 jahre angeschlossen hast, dann musst du die monatlichen gebühren der verbleibenden zeit zahlen und zwar alles auf einmal.

machst du das nicht, geht die forderung auf ein inkassobüro über und anschliessend kommt der gerichtsvollzieher.

Nein! Nicht wirklich ein Schufa Eintrag, dass dauert bis du den wieder los bist. Nicht zu vergessen die Gläubiger die, die Schulden eintreiben wollen. Kommt auch darauf an ob es eine gerichtlich festgelegt wurde, wenn ja sieht es ziemlich mau aus, also zahle die Schulden lieber gleich.

Ach hatte ich total vergessen Zinssatz der ist auch ziemlich hoch ich habe dieses Problem selbst.

0

Nö. Die schicken dir Anwälte und dubiose Inkassounternehmen auf den Hals. Dadurch steigen die Kosten.

Das bringt den doch nichts?

Ich meine wenn man kein geld hat kann auch nichts kommen

0
@DevilEvert

aber sie haben mit einschaltung des gerichtsvollziehers die chance 30 jahre lang das geld zu foodern. zudem wird dein eld auf konten udn sparbüchern gepfändet oder gar der lohn.

0

Was möchtest Du wissen?