Was passiert, wenn man Tageslinsen länger trägt als vorgeschrieben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

14 Stunden ist auch kein Problem, aber über Nacht drin lassen, sollte man vermeiden. Du wirst nichts spüren, aber da die Sauerstoffversorgung der Netzhaut nicht so gut ist, wenn die Linsen drin sind, ist es, wenn du es häufig machst, schädlich.

Du meinst wohl die Sauerstoffversorgung der Hornhaut. Die Netzhaut hat damit nix zu tun ;)

0

Bei weichen Linsen bekommst du erst Schmerzen, wenn der Schaden schon eingetreten ist. Daher würde ich da keine "Experimente" machen. Wenn man sie länger als einen Tag tragen würde, müsste man sie täglich reinigen / desinfizieren. Da Tageslinsen aber aus einem sehr feinen Material sind, sind sie nicht für eine Reinigung geeignet (kann sehr leicht reißen zum Beispiel und ganz kleine Risse sieht man mit bloßem Auge nicht). Auch nimmt die Leistungsfähigkeit der Linse sehr schnell ab. Also lass das lieber sein und nimm täglich eine frische.

Von einmal schädigt es das Auge nicht, aber auf Dauer würde ich so etwas nicht mehr machen. Es gibt höherwertigere Linsen die man dann länger tragen kann. Auf Dauer gesehen kann es das Auge natürlich schon schädigen. Lieber zu vorsichtig sein als zu nachlässig. Das Auge an sich hat nämlich keine Nerven und tut nicht weh. Die Hornhaut schon aber nicht das Auge selbst. Ich sag mal so: auf Dauer gesehen und in drei, vier Jahren machst Du Dir keinen Gefallen wenn es heißt: "Nee, Kontaktlinsen können Sie nicht mehr tragen, ab jetzt geht nur noch Brille." Meistens ist dann die Stärke an sich auch "etwas" höher und man darf entweder kräftigere Gläser tragen oder kräftiger in die Tasche greifen.

Was möchtest Du wissen?