Was passiert wenn bei einer Fohlen Geburt das Fohlen auf dem Rücken liegt?

2 Antworten

Genau wie beim Menschen kann auch ein Fohlen verkehrt herum in der Gebärmutter liegen. Oft geht auch bei diesen Geburten alles gut, Manchmal muss ein Tierarzt eingreifen, wenn es zu Verzögerungen kommt und auch schon mal überlebt es das Fohlen nicht. Doch das passiert leider auch, wenn eigentlich alles ideal ist. Garantien gibt es bei Fohlengeburten, genau wie bei Menschengeburten leider keine.

Unter dem nachfolgenden Link findest Du Informationen über Fohlengeburten:

http://www.barnboox.de/pferdewissen/pferde-zucht/fohlen-management/fohlengeburt-die-grundlagen/

Eine Steisslage kommt sehr selten vor.

Alle Fohlen liegen bis kurz vor der Geburt auf dem Rücken im Bauch der Stute erst zu Wehenbeginn dreht sich das Fohlen in die obere Lage und das von ganz alleine.

Eine Geburt ist normal, wenn erst ein und dann der zweite Huf aus der Scheide sichtbar wird. Dann kommt die Nase, die auf den beiden Vorderläufen aufliegt.

Kommt erst der Hintern, ist das meist auch nicht unbedingt ein Problem sollte aber trotzdem zum Anlass genommen werden, den TA zu verständigen.

Fohlen stirbt 10 Stunden nach der Geburt an einer Lungenentzündung, gibt es Gutachter für Kunstfehler vom Tierarzt?

Ein Fohlen wird geboren, der Tierarzt ist nach 30 min da, jedoch erkennt er die Atemnot des Fohlens nicht trotz Hinweiß. Er erfasst keinerlei Vitalparameter sondern gibt dem Fohlen ein paar Injektionen und verlässt uns in dem Glauben, das Fohlen sei gesund. Das Fohlen ist zu schwach zum Aufstehen, es trinkt nur wenig. Bei erneutem Hinzuziehen des Tierarztes überweißt er uns in die Tierklinik, das Fohlen verstirbt jedoch auf dem Weg. Die Obduktion ergibt eine Lungenentzündung durch Fruchtwasseraspiration und einen bakterielle Keim. Kann wer helfen. Wir haben eine umfassende Videodokumentation der zeitlichen Abläufe.

...zur Frage

Totes Kind wochenlang im Mutterleib und dann Geburt?

Ist es folgendes möglich, dass ein Kind im Mutterleib zum Beispiel im siebten Monat stirbt und dann erstmal im Mutterleib bleibt, und wenn die "normale" Zeit gekommen ist, geboren wird? Oder setzen keine Wehen mehr ein oder so, wenn das Kind tot ist? Oder ist es, aus welchen Gründen auch immer, nie so, dass ein totes Kind wochenlang im Mutterleib bleibt? Ich hab im Internet dazu nur unklare Antworten gefunden, also frag ich hier. Ich hoffe, jemand weiß was.

...zur Frage

Pferd nach Fohlen reiten

Ich bin heute ein Pferd geritten, das im März sein Fohlen bekommen hat. Dann musste das Fohlen allein in seiner Box bleiben. Ist das nicht schlecht für das Fohlen? Wie lange nach der Geburt kann man die Mutter wieder reiten?

...zur Frage

werfen, kalben, fohlen - wann sagt man was?

In einer Fernsehsendung über einen Zoo habe ich heute gehört, dass der Tierpfeger des Esels sagte, dass das die trächtige Eselin bald werfen wird...

Ist das überhaupt richtig? Bei einem Pferd (gehört Esel nicht auch in diese Gattung?) sagt man doch fohlen, oder?

In diesem Zusammenhang ist bei mir die Frage aufgetaucht: Wie bezeichnet man eigentlich bei einem Säugetier die "Geburt"? - wann sagt man werfen, kalben, fohlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?