Was passiert mit der Wohnung oder seinen ganzen Sachen (Möbel usw.) wenn man ins Gefängnis muss?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Strafen bis zu einem halben Jahr (wenn meine alten Informtionen noch stimmen), kann man die Wohnung mittels Sozialhilfe halten. Um das zu regeln, gibt es Sozialarbeiter im Knast. Bei längeren Strafen muß sie aufgelöst werden. Es sei denn, Eltern oder sonstwer bezahlen die Kosten.

Wenn die Wohnung z. B. einfach nicht mehr bezahlt wird, wird der Vermieter früher oder später die Räumung veranlassen, die Kosten warten dann auf den Gefangenen, bis er rauskommt. Der, der räumt oder räumen läßt, muß sie vorstrecken.

(wenn meine alten Informtionen noch stimmen)

Sie stimmen noch.

2

Das ist alles Sache des Inhaftierten, sich drum zu kümmern.

Es ist ja auch seine Schuld, dass er einfährt.

Was möchtest Du wissen?