Was meint man mit "Staatsbürgerlichen Kenntnissen"?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich zitiere mal hier einen Einbürgerungstest aus NRW:

"Bei diesen Kenntnissen geht es um Fragen der Demokratie, der Grundrechte
sowie der Konfliktlösung in der demokratischen Gesellschaft, des
Rechts- und Sozialstaates, der Gemeinwohlverantwortung und Teilhabe an
der politischen Gestaltung, der Gleichberechtigung von Mann und Frau und
der Staatssymbole."

http://m.mik.nrw.de/themen-aufgaben/auslaenderfragen/staatsangehoerigkeit/einbuergerung/staatsbuergerliche-kenntnisse.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Begriff steht im Zusammenhang mit den Einbürgerungstests. Geprüft wird dabei vorrangig das Wissen zum politischen System Deutschlands, zur religiösen Vielfalt und zur Gleichberechtigung von Mann und Frau. Quelle:  https://einbuergerung.rlp.de/fileadmin/einbuergerung/Praesentation_Einbuergerungskampagne_Verband_der_Volkshochschulen_VERSAND.PDF Es geht dabei um die Rechte und Pflichten deutscher Staatsbürger. Wobei ich sagen muss, dass es so manchem gebürtigen Deutschen auch schwer fallen könnte, die Fragen korrekt zu beantworten. . Wie man an manchen "Auftritten" und "Demonstrationen" erkennen kann, ist es dabei mit dem Wissen um die Rechte und Pflichten deutscher Staatsbürger auch nicht weit her. Wenn Du den Suchbegriff auf "staatsbürgerliches Wissen" änderst, bekommst Du u.a. diese Info: www.wernerschell.de/Rechtsalmanach/Aktuelle%20Politik/TestHessen0306.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von imcry
01.07.2016, 20:45

Vielen Herzlichen Dank für diese wirklich hilfreiche Antwort! Das hat mir wirklich sehr weiter geholfen!

0

Sicherlich gehört dazu Minimalkenntnisse über unsere Verfassung zu besitzen. Inwieweit dies für eine Einbürgerung relevant sein könnte, erschließt sich mir nicht unbedingt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?