Was machen Mechatroniker?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

"Mechatronik" ist ein Kunstwort aus "Mechanik" und Elektronik", der Mechatroniker beschäftigt sich also mit mechanischen, elektrischen und elektronischen Komponenten von Maschinen und technischen Geräten und Einrichtungen jeglicher Art.

Die Lehrausbildung zum Mechatroniker ersetzt den früheren Beruf des Kfz-Mechanikers, aber auch im Maschinen- und Anlagenbau ist eine Mechatronikerausbildung möglich und gefragt.

Das Unversitätsstudium "Mechatronik" ist ein Kombinationsstudium von Maschinenbau, Elektrotechnik, Elektronik und Informatik und schließt mit dem akademischen Grad "Diplomingenieur" ab. Ein nachfolgendes Doktoratsstudium ist ebenfalls möglich.

Die Arbeitsbereiche und Aufgabengebiete eines Mechatronikers sind vielfältig und reichen von Bau, Wartung und Reparatur von Kfz-Technik, Landmaschinen, Motoren- und Maschinenbau, über elektrische/ elektronische Steuerungen jeglicher Art bis zur Automatisierungstechnik, Roboter-Engineering, etc. etc. etc.

Je nach Ausbildung (Lehre, Fachschule/HTL, Fachhochschule/ Universität bzw. TU) und Einsatzgebiet sind die Berufschancen und Verdienstmöglichkeiten sehr gut bis exzellent.

später entweder in der Produktion arbeiten, Anlagenführer bzw. Schichtführer :) Dann kannst du dich ja auch weiterbilden zum Techniker oder sogar das Studium draufsetzen :) Danach hast du noch n besseren job :)

Prod. wäre dann auch Schichtbezogen, aber es gibt ja natürlich auch noch Facharbeiterplätze, wo man ja dann individuell etwas mechanisches bzw. elektrisches macht...usw.. :)

einst war dies der mechaniger aber heute ist mehr edv steuerung dabei deshalb das neue berufsbild

Was möchtest Du wissen?