was kostet eine hundetrainer ausbildung und wie lange dauert eine seriöse ausbildung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Hundetrainer Ausbildung ist keine staatlich anerkannte Berufsausbildung im Sinne des Berufsbildungsgesetzes. Einen Ausbildungsplatz zum Hundetrainer kann man nur durch eine Bewerbung bei einer privaten Lehranstalt erhalten. Die Ausbildungsgänge richten sich vor allem an Arbeitnehmer aus den Bereichen Tierheim, Tierpension, Tierklinik.

Besondere Schulabschlüsse oder Vorbildungen sind für die Hundetrainer Ausbildung in den seltensten Fällen vorgegeben, jedoch ist eine langjährige Erfahrung mit Hunden und Durchsetzungsvermögen. Das Ziel der meisten Ausbildungen ist das zielgerichtete Führen und Erziehen eines Tieres in der Praxis. Dazu gehören auch Inhalte der Hundepsychologie sowie das Erkennen der Körpersprache und das Wissen der typischen Verhaltensweisen eines Hundes. Eine Hundetrainer-Ausbildung kann, je nach Institut, unterschiedlich lang andauern, bei der Wahl des Instituts sollte auf eine sorgfältige und praxisorientierte Ausbildung geachtet werden. Da in der Berufspraxis auch mit aggressiven und verhaltensauffälligen Tieren gearbeitet wird, sollte die Ausbildung allumfassend und seriös sein.

Die Hundetrainer Ausbildung ist nur an privaten Schulen möglich, die dementsprechend kostenpflichtig sind. Je nach Lage des Instituts und Dauer des Lehrgangs können hier Kosten in Höhe von 3.000€ und mehr anfallen. Dafür erlernen die Auszubildenden alle wichtigen Komponenten, die zum Führen und Erziehen eines Hundes notwendig sind. Dazu gehören auch das Einzeltraining mit einem Hund und die Leitung einer Hundegruppe. Neben den trainingsspezifischen Lehrinhalten werden auch Erste Hilfe, Ernährungsberatung, das Erkennen von Krankheitszeichen und die Grundlagen zum eigenständigen Führen einer Tierpension oder Hundeschule unterrichtet. Nach der Ausbildung ergibt sich eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten für Hundetrainer.

Sie können zum einen in Tierheimen und Tierpensionen tätig sein, oder sich mit einer Hundeschule selbstständig machen. Wer sich für eine Weiterbildung im Bereich Tierpsychologie interessiert, kann im Anschluss als freiberufliche Hundetrainerin - Psychologie selbstständig arbeiten. Im Arbeitsalltag werden dann Hunde in bestimmten Verhaltensdisziplinen trainiert, bei Verhaltensauffälligkeiten kann ein Hundetrainer Hilfsmaßnahmen durchführen oder der Hundetrainer kann sich mit einem Tagesheim selbstständig machen und tagsüber Tiere betreuen und trainieren. Dazu gehört auch, den Halter der Hunde für ein artgerechtes Verhalten und Versorgen des Hundes, inklusive Beschäftigung, richtige Kommandos und Vermeidung von Stress beim Hund zu unterweisen.

Quelle:http://www.ausbildungsplatz-finden.d...er-Ausbildung/

Mfg Yeah321 :)

Die Hundetrainer Ausbildung ist nur an privaten Schulen möglich,

Ist definitiv falsch denn es gibt eigentlich nur zwei verbaende, die international anerkannte ausbildungen, wenn mensch das so bezeichnen kann, anbieten und diese sind gemeinnnuetzig und bilden so nicht aus, die andere organisation, die eine international anerkannte ausbildung anbietet, verlangt weder geld noch kann die jemand buchen.

siert, kann im Anschluss als freiberufliche Hundetrainerin - Psychologie selbstständig arbeiten. Im Arbeitsalltag werden dann Hunde in bestimmten Verhaltensdisziplinen trainiert, bei Verhaltensauffälligkeiten kann ein Hundetrainer Hilfsmaßnahmen durchführen oder der Hundetrainer kann sich mit einem Tagesheim selbstständig machen und tagsüber Tiere betreuen und trainieren.

Das ist so realitaetsnahe, dass der kleinplanet Pluto gleich neben der sonne seinen bahn zieht. In der realitaet zeigt sich, dass die mehrheit einen franchisevertrag abschliessen muss und die faehigkeiten der sogenannten ausbilder so hoch sind und so rechtlich abgesichert, dass es kaum moeglich ist danach einen hund jemals wieder zu korregieren.

Selbst wenn das ein C&P beitrag ist, so hat der mit der realitaet nichts zu tun und ist objektiv falsch .

0

Hundetrainer ist keine Ausbildung, sondern besteht aus Lehrgängen/Weiterbildungen.

Letztlich gibt es viele Ansätze wie Hunde lernen, aber es ist auch wichtig , dass man auf den einzelnen Hund eingehen kann, seine Psyche versteht.

Bist Du ein spassvogel oder ein Fake ?

Es gibt keine einheitlichen richtlinien zur ausbildung als hundetrainer und wie Du die entsprechenden ausbilderscheine der beinden grossen verbaende erwerben kannst, solltest selber nachlesen koennen.

Wenn Du es klar und anerkannt machen willst gibt es eigentlich nur drei wege: Ein studium in tiermedizinischer oder biologischer fachrichtung, eine ausbildung im staatsdienst bei Polizei oder Militaer, oder ueber die international anerkannten verbaende ueber trainer- und ausbilderscheine.

Je nach wahl Deines weges betragen die kosten von null, bei staatsdienst ueber mehrere zehntausend euro bei studium ( denn ein studium hat mehr kosten als nur die lebenshaltungskosten) bis zu wenigen euro bwei und in den verbaenden und organisationen

Ein Grundstudium als bis zum abschluss betraegt mindestens 4y, dann kommt die entsprechende qualifikation das kann durchaus noch mal 6y dauer ... bis es ansatzweise kannst :-P, bei der ausbildung im staatsdienst je nach einstieg bis zur qualifikation mindestens 3y, bis zum hundefuehrer .... ausbilder dann noch mal etwa 2y, ueber die verbaende .... liegt an Dir, aber mit mindestens 2y je groesseren schein vonm trainer bis ausbilder solltest rechenen

Ansonsten gibt es noch viele lustige angebote, die eigentlich ungeeignet und nirgends anerkannt sind, das faengt an bei dem lustigen fernstudium aus .ch mit 2y und reicht bis zu wochenendkursen, die dann einen zeitraum von etwa 1y beanspruchen. All das ist nirgends ernsthaft anerkannt und bring ausser einem franchisevertrag mit dem anbieter nichts

"Ansonsten gibt es noch viele lustige angebote"

oh ja wohl wahr!

"und bringt ausser einem franchisevertrag mit dem anbieter nichts"

och dooch..... güldenen Schlüsselanhänger zB ;-))))

0
@adventuredog

Sorry ..... ich hatte an was richtiges gedacht wie wisen, erfahrung und am ende fuer halter und hund ein vernuenftiges leben .

Jetzt weiss ich, was menschen falsch machen .... so ein mist .... :-D

0
@adventuredog

der sah aber eher silber aus ;-)

genau das ist es was mich aufregt, die bekommen eine schnellbesohlung und das wars. aber die haben einen zettel in der hand

0

Was möchtest Du wissen?