Was kann man mit einem vogel machen, der nicht mehr fliegen kann?

4 Antworten

Weißt du, wie alt der Vogel ist? Wenn das Federkleit noch nicht voll ausgebildet ist, dann ist es ein Ästling. Die können noch nicht richtig fliegen. Lass den Vogel da, wo er ist. Die Jungtiere werden von ihren Eltern weiter versorgt und beschützt.

Im Zweifelsfall zum Tierarzt. Erstmal mit Nahrung versorgen

Ist er denn schon befiedert oder nackt? Beobachte ihn mal für mind. 2 h, um zu sehen, ob die seine Eltern kommen. Halte dabei einen gewissen Abstand ein.

Wenn er befiedert ist, dann handelt es sich wohl um einen Ästling, der evtl. seinen ersten Flugversuch hatte. Ästlinge werden am Boden von den Eltern weiter gefüttert, bis sie vollkommen selbstständig sind. Deshaöb ist es wichtig, solche Vögel zu beobachten, um auszuschließen, dass es sich dabei um einen verwaisten Vogel handelt. Um die Uhrzeit dürfte es schwieriger werden, da dann normalerweise keine Fütterungen stattfinden (je nach Vogelart).

Siehe auch hier:

wildvogelhilfe.org/aufzucht/gefunden.html

wildvogelhilfe.org/aufzucht/erstversorgung.html

Im Fall der Fälle kann und sollte man sich an eine Auffangstation

wildvogelhilfe.org/aufzucht/auffangstationen.html

oder an einen vogelkundigen Tierarzt wenden:

welli.net/tierarzt-liste.html

vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232

Der Tierarzt sollte deshalb vogelkundig sein, da sich ein solcher in Bezug auf Vögel weitergebildet hat. Vögel werden während des Studiums kaum thematisiert, so dass sich die meisten Tierärzte mit diesen nicht auskennen.

Für einen Laien ist es nicht unbedingt einfach, einen Wildvogel aufzupäppeln. Zumal man beachten muss, dass dieser auch wieder ausgewildert muss. Hier muss einiges beachtet werden, weshalb ein erfahrener Aufpäppler da doch die bessere Lösung wäre.

Was möchtest Du wissen?