Was kann ich unter zu fester Gartenerde mischen, damit sie lockerer wird

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das kommt darauf an, aus welchem Grund die Erde zu fest ist. Ist der Lehmanteil zu hoch, hilft Sand, ansonsten etwas in der Art wie Torf.

Wir haben sehr lehmhaltigen Boden in unserer Gegend. Damit die Gartenpflege leichter wird, haben wir auf alle Beete sog. Komposterde verteilt (ca. 2-3 cm dick). Dadurch lockert sich bei jedem Jäten der Lehmboden etwas auf (durch das vermischen). Außerdem kommt das Unkraut nicht so schnell wieder durch.

Sand kann helfen, dann Agriperl (Perlite für den Gartenbau), Humus oder Kompost helfen auch, weil sie das Bodenleben fördern.

ich mach es so ::: ich gehe in einen buchenwald und mache neben den baum ein bssl. laub weg ,dann ist da so erde mit wurzeln die nimmst du mit einen sparten in eine tüte bringst sie nach hause ,siebst sie und gräbst sie mit um ,hat mir auch geholfen ist daher aber auch ein etwas gröserer umwand ...

Ich habe dasselbe Problem! Reichlich Mist streuen (am besten am Anfang des Winters, dann im Fruehling eingraben); hausgemachtes Kompost - Du kannst auch der Kompoststoff in Graben ohne dass es verrottet wurde, waechst wunderbare Bohnen!; und Kalk. Sand hilft auch

Was möchtest Du wissen?