was kann ich tun damit ich nicht ständig an übelkeit denken muss (psychisch)?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das "nicht-dran-denken-Wollen" ist meistens ein großer Teil der Phobie. Deswegen hilft "Ablenken" oder ähnliches meistens nicht, sondern macht es nur schlimmer. Man vermutet, dass das ein "paradoxer Effekt" ist, der die Angst z. B. vorm Erbrechen nur noch schlimmer macht.

Wenn man krampfhaft versucht, an etwas NICHT zu denken, denkt man ja (mindestens halbbewusst) doch immer irgendwie dran. Der alte Spruch dabei ist immer: Versuchen Sie jetzt NICHT an einen rosafarbenen Elefanten zu denken. Zack - zu spät.

Deswegen wäre gut gegen die Phobie vermutlich, sich das Erbrechen in allen ekelhaften Einzelheiten vorzustellen. Mit allen Katastrophen (mitten in den Bus kotzen, jemand anderes anbrechen) und je mehr du dich damit befasst und diese Vorstellungen auf dich wirken lässt, umso mehr wird die Angst zurückgehen. Denn das Leben geht weiter, auch wenn du jemanden im Bus ankotzt. Versprochen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisamarie75
28.02.2017, 21:46

Danke für die Antwort.:)

Ich versuche es mal.. Bis jetzt habe ich mich immer versucht abzulenken aber das bringt auch nicht wirklich was🙄

0

Was möchtest Du wissen?