Was kann ich machen wenn meine Mutter mein Zeug wegwerfen will?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Naja, wenn man auszieht, lässt man seinen Müll nicht zurück. Sie musste dir eine angemessene Frist zum Abholen setzen, das hat sie ja vermutlich gemacht, danach kann sie das Zeug tatsächlich entsorgen. Schließlich blockierst du mit deinem Kram ihren Wohnraum.

Sie macht das sicher nicht von heute auf morgen, sondern wahrscheinlich hast Du trotz Aufforderung keine Anstalten gezeigt, auszuziehen bzw. Deinen Kram auszuräumen.

Vielleicht steigt sie Dir auf einen Deal ein, dass sie die Sachen noch ein paar Tage drinnen lässt, wenn Du ihr versprichst, dass Du spätestens bis Mitte August ausziehst - sofern Du nicht ohnehin schon derartige Versprechen abgegeben und nicht eingehalten hast.

Du kannst Deine Sachen ja auch in einem Depot einlagern.

Zuerst: Deine Eltern sind für dich zuständig bis du eine abgeschlossene
Ausbildung hast oder 30 bist. Solange müssen sie dir entweder Unterhalt zahlen oder dich bei Ihnen wohnen lassen. Man kann seine Eltern solange sogar auf Unterhalt verklagen... gerade wenn ein Rauswurf ansteht kannst du gerne zum Jugendamt gehen und dich beraten und dir helfen lassen. Hab ich damals auch, die helfen dir! Also wirklich die sind auf deiner Seite.

Was "deine" Sachen angeht - deine Mutter hat sie gekauft und was sie nicht ausdrücklich dir geschenkt hat, oder was du selber bezahlt hast gehört also deiner Mutter.... den Rest kannst du dir denken, oder?

Da du mit 18 Jahren vermutlich noch nicht (finanziell) auf eigenen Beinen steht, kann deine Mutter dich nicht so einfach rausschmeißen.

Sie könnte dir aber eine Wohnung anmieten bzw. die Miete dafür bezahlen. Dann bist du ausreichend versorgt. Was sie mit der "Vernichtung" der Möbel erreichen will, erschließt sich mir nicht. Denn sie müßte dir ja Möbel neu kaufen, damit du auch in der neuen Wohnung leben kannst.

Guten Morgen,

scheinbar ist Zoff angesagt!?

Wenn Deine Mutter die Sachen bezahlt hat, darf sie sicherlich auch "entsorgen". Die Zeit bis zum 01.08. 2016! wird knapp. Hier sind weitere verbindende Worte gefragt.

Sachen, die Du bezahlt hast, gehören Dir. Da sollte sie die Hände von lassen.

Vermutlich ist das nur ein "Schuss vor den Bug" um Dich zur Handlung zu zwingen. Die Vorgeschichte dazu bleibt hier unklar.

Suche das sachliche Gespräch um ihre Einstellung zu (ver)ändern.

Viel Glück!

Ich werde nicht rausgeworfen ich gehe selbst. Ich ziehe zu meinem Vater und es ist auch nur noch ganz wenig zeug bei ihr was ich nicht holen konnte da ich keine Schlüssel habe. Es ging hier nur um MEINE Sachen.

Vielleicht solltest du Dich besser mal fragen, warum die Ganze soweit eskaliert ist und was Du noch tun kannst um das Ganze irgendwie wieder gerade zu biegen (und nicht rauszufliegen)

....

Maiy18 29.07.2016, 11:41

Ich fliege nicht raus ich ziehe zu meinem Vater! und mein Zeug ist noch bei meiner Mutter aber nicht alles nur noch ein paar Sachen allerdings habe ich keinen Schlüssel um mein Zeug zu holen deswegen steht es noch da!

0

Ich hoffe du kannst gut fangen... Das darf sie und wird es wahrscheinlich auch machen

was hast du bis zu deinem 18 J gemacht ? denn das sollte man wissen ? hast du eine Lehre/Studium gemacht ? wenn du dazu kein "Bock" hattest, dann darf sie es

Jugendamt einschalten. Deine Mutter muss dir ein Dach über dem Kopf geben bis du 21 bist oder dir helfen eine Wohnung zu finanzieren. 

_Dazu ist sie gesetzlich Verpflichtet

TreudoofeTomate 29.07.2016, 10:56

Quatsch, wenn das Kind volljährig ist, sind die Eltern nicht mehr zuständig. Natürlich können sie es rauswerfen.

1
eyekona 29.07.2016, 11:00
@TreudoofeTomate

Falsch! Die Eltern sind zuständig bis das Kind eine Abgeschlossene Ausbildung hat oder 30 ist. Solange müssen sie Unterhalt zahlen oder das Kind bei sich wohnen lassen. Man kann die Eltern solange sogar auf Unterhalt verklagen....

0
fwgFIWgw 29.07.2016, 11:01
@eyekona

hatte bis 21 im Kopf aber ja... auf die Straße setzten können sie dich nicht. 

0
TreudoofeTomate 29.07.2016, 11:01
@eyekona

Nur geht es hier nicht um Unterhalt sondern um die Frage, ob Eltern gezwungen werden können, ein volljähriges Kind bei sich wohnen zu lassen.

Und da irrt ihr alle beide, wenn ein Kind volljährig ist, muss niemand es mehr bei sich wohnen lassen. Es ist nicht Mieter von Wohnraum, hat also keinerlei Ansprüche darauf, weiterhin in der Wohnung der Eltern zu leben.

0

Was möchtest Du wissen?