Was ist/war der Unterschied zwischen Zuchthaus und Gefängnis?

4 Antworten

schau mal, dies hab ich bei Wiki gefunden

Das Zuchthaus war ein Gefängnis mit strafverschärfenden Haftbedingungen für Häftlinge, die wegen nicht mit der Todesstrafe bedrohter Verbrechen zu einer Freiheitsstrafe verurteilt waren. Wesentlicher Bestandteil der Zuchthausstrafe war der Zwang zu harter körperlicher Arbeit, oft bis zur Erschöpfung, zum Beispiel in Steinbrüchen oder beim Torfstechen. Wegen der erheblich härteren Haftbedingungen galt bei einer (manchmal in der Justiz erforderlichen) Umrechnung von Gefängnis- auf Zuchthausstrafe ein Umrechnungsverhältnis von 3 zu 2.

Das Zuchthaus war eine verschärfte Form des Gefängnis'. Die Häftlinge im Zuchthaus mussten harte körperliche Arbeit leisten, die manchmal (z. B. im Steinbruch) bis an den Rand der körperlichen Erschöpfung ging. Außerdem galt die Zuchthausstrafe als entehrend.

Mit der Strafrechtsreform vom 25. Juni 1969 wurde das Zuchthaus in Deutschland abgeschafft. Seitdem gibt es nur noch einheitlich die Freiheitsstrafe.

Bei Zuchthausstrafen wurden die bürgerlichen Ehrenrechte aberkannt.

Was möchtest Du wissen?