Was ist mongolisch essen?

3 Antworten

mehr als die hälfte der über 2 millionen einwohner in der mongolei sind echte nomaden mit über 40 millionen vieh. daher ist das typisch mongolische essen immer mit fleisch.

da die chinesen keine nomaden sind, ist ihre küche komplett anders als die mongolische.

mongolen essen nicht alles mögliche wie die chinesen, z.b. keine insekten, schildkröten, schlangen usw. die chinesen sind über 1,3 milliarden und es gibt futtermangel für so viele menschen. daher essen sie auch heuschrecken usw.

da die mongolei und china nachbarn sind, gibt's natürlich ähnlichkeiten bei manchen gerichten.

aber es gibt auch vegetarier in der mongolei. manche mongolische milchproduktenart findet man in deutschland gar nicht. in der stadt gibt's viel obst und gemüse. im sommer essen auch nomaden möglichst kein fleisch.

murmeltierfleisch ist kein typisches essen dort. es gibt sehr wenige liebhaber von diesem speziellen essen. das murmeltierfleisch gibt's nur kurz im herbst.

Man sollte zu Trend MONGOLISCH essen bloss erwähnen, daß es sich dabei eher um norchinesische Küche mit multikulti Einfluss handelt. Das Essen bei Mongos ist unbestreitbar sehr lecker, der Bezug zu authentischen mongolischen Küche aber total an den Haaren herbeigezogen. Die wäre nicht massentauglich behaupte ich malG (Lammkopf mit Augen in Stutenmilch gekocht...mag jemand?:-)) Übrigens auch die Geschichte von den Reitern Dschingis Khans die alles kochten was bei drei nicht auf dem Baum war. In Wahrheit waren Dschingis Jungs deshalb so schnell und effektiv weil sie sich eben NICHT mit Plündern aufhielten sondern monatelang nur von mitgeführtem Trockenfleischpulver leben konnten. Das gibts bei Mongos SOO auch nichtG

Schmeckt aber Super !!!

Wenn Du vom Büffet isst, dann ist es so, dass der Koch Dir Dein selbst zusammen gestelltes Essen fertig macht. Mongolisch ist wie chinesisch. Wir gehen oft dort essen. Ist richtig lecker. Außerdem ist es auch gut, dass man sich nehmen kann was man möchte.

also durchaus was für vegetarier dabei? ist beim chinesen ja auch so. gibts dort generell tofu?

0

Das stimmt leider nicht. Mag für dich schwierig sein von deiner bisherigen Vorstellung abzuweichen aber die mongolische Küche hat kaum bis gar nichts mit der chinesischen zu tun. Es gibt in der Mongolei weder Barbecue noch ein Buffet bei dem etwas gleich gebraten wird. Garnelen oder andere Meeresfrüchte gibt es nicht weil die Mongolei keinen Zugang zum Meer hat :D Noch schlimmer wird es bei Känguru oder Strauß. Das sind alles Erfindungen von in Europa lebenden Chinesen/Vietnamesen etc. Die Mongolen sind Nomaden und leben ganz direkt von den Erzeugnissen ihrer Tiere (Pferde, Kühe, Yaks, Kamele, Schafe, Ziegen). Daher basieren die meisten Rezepte auf Fleisch und Milchprodukten. Das Nationalgericht in der Mongolei sind Buuz (Botz gesprochen). Das sind kleine mit Fleisch und kräftiger Brühe gefüllte Fleischtaschen. https://de.wikipedia.org/wiki/Mongolische_Küche) Auf Wikipedia kannst du hier mal ein paar wirklich mongolische Gerichte anschauen. Bei den "Alltagsprodukten" ähneln die Mongolen eher den Russen als andern Ländern in Asien. Es gibt viele in Essig eingelegte/eingemachte Sachen, Vodka und Kumys beziehungsweise Airag. Airag ist vergorene Stutenmilch und das Nationalgetränk der Mongolei. Kumys aus Russland oder Kasachstan ist vergorene Kuhmilch. Klar kann man zu einem "Buffet -Asiaten" gehen nur sollte man sich hier Bewusst sein dass das Essen mit der Mongolei überhaupt nichts zu tun hat.

0

Was möchtest Du wissen?