Was ist mit Freddie Mercury's Stimme passiert?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Freddie hat zeit seines Lebens geraucht, genau mit dem Ziel eine rauere Stimme zu bekommen. Das war also gewollt und lag nicht alleine an der Krankheit.

Er hatte außerdem (wie viele Sänger) schon etwa seit Ende der 70er Jahre Knötchen an an den Stimmbändern, wollte aber absolut keine OP, da er Angst hatte, seine Stimme könnte sich zu sehr verändern. Dieser medizinische Umstand hat ihn auch davon abgehalten, live seine hohen Noten richtig rauszuhauen, so musste er oft etwas tiefer gehen - je nach Tagesform. Bei manchen Konzerten kann man sogar deutlich hören, dass er Probleme hatte und limitiert war. Alles in allem ist es irgendwie ein Wunder, dass er trotzdem so genial singen konnte.

There can be only one!

Er war von der Krankheit gezeichnet, was sich auch auf seine Stimme übertrug. Brian May sagte, die Band war in der Schweiz, immer auf Abruf bereit, sobald Freddie sich fit fühlte und anrief, fuhren alle ins Studio und der nächste Song wurde aufgenommen. R.I.P. - Freddie Mercury


realsausi2 20.05.2015, 20:46

R.I.P. - Freddie Mercury

Ich muß nach fast 30 Jahren immer noch schlucken, wenn ich daran denke... was für ein Verlust.

0

Was möchtest Du wissen?