Was ist mit dem Musikgeschmack passiert?

8 Antworten

Es kommt allerdings auch auf die Person allein an, wie sie sich entwickelt. Es muss nicht sein, dass die Musik solche negativen Auswirkungen hat. Meine Freunde hören auch solche Musik und sie sind dennoch alle verschieden.

LG MANUfrei007

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Schon komisch das das alte Lied von Queen wieder in den Chats ist.

Liegt daran das die Kits im Kino das Lied gehört haben und merken das an alten Liedern doch n bischen mehr steckt als ein Paar drummloops und eine Stimme die am Computer verzerrt wird

*asozial meines Wissens nach

naja, so verändern sich eben die Geschmäcker.

abgesehen davon sehe ich da auch viele elektronische Musik und sogar ab und zu ein wenig Rock. Aktuel ist eben HipHop cooler, wo ist das Problem.
Drogenverherrlichende, hedonistische und selbstzerstörerische Musik ist halt immer meistens das, was die Jugend bewegt. War bei mir nicht anders.

Problematischer finde ich die von dir angesprochenen "Vorbildfunktionen" vieler Youtuber die da absoluten [Rinderfäkalien] von sich geben.


User16493  16.11.2018, 13:13

Du bist aber deswegen nicht für Artikel 13 oder ?

0
Kabisa  16.11.2018, 14:14
@User16493

Nein. Das Internet sollte frei sein, auch wenn viel Sch*i*e dabei herauskommt. Zensur und noch mehr Überwachung braucht man zumeist nicht.

0
StefanAumueller  16.11.2018, 21:29
@User16493

Ich bin dafür, dass keine urheberrechtlich geschützte Musik mehr bei Youtube hochgeladen werden kann.

0

Hahaha xD frag mal jemanden der 10 Jahre älter ist als du.

Ich bin auch grade erst mal 22 und schätze ca genau so alt wie du,
Aber ich höre keine Mainstream Radio.

In der Werkstatt läuft nur Radio in denen sie die alten Klassiker spielen zwischen 1960-1990


DodgeRT  16.11.2018, 12:48

ich bin 35.... charts hab ich vor 10 jahren aufgehört zu verfolgen. kommt eh nur noch mist...

0
lolroflxd96 
Beitragsersteller
 16.11.2018, 13:31

Ich bin auch 22. Versteh mich nicht falsch, ich will niemand vorschreiben was er zu hören hat. Nur finde ich dass Rap in vieler Hinsicht eine Freikarte hat. Wenn solche Texte in z.B. Rockmusik vorkämen, würde da ganz schnell indiziert. Aber Hip Hop darf irgendwie alles weil das halt die "Kultur" sei. Ich finde das dann problematisch wenn das kleine Kinder/Teenager hören, die nicht zwischen Musik und Realität unterscheiden und sich falsche Vorbilder holen. Das witzige ist, die Rapper in echt sind oftmals sehr reich und leben ganz anderst als sie in ihren Musikvideos sich präsentieren.

0

Das mit, das Deutschrap heutzutage sehr beliebt ist bei der Jugend stimmt schon aber die Rapper die heutzutage sehr beliebt sind haben größtenteils auch vor 10 Jahren gerappt.
Nur haben es damals mehr die „älteren“ gehört und nicht die 11-13 jährigen Kiddies die auf Möchtegern 187 fan machen