Was ist leichter Tschechisch oder Polnisch?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Latein bringt Dir bei slawischen Sprachen gar nichts. Es ist für uns Deutsche gleich schwer zu lernen. Die Grammatik, Anzahl der Fälle, Konjugationen etc. sind viel komplizierter als im Deutschen.

Meine Erfahrung ist, dass die tschechische Aussprache den Deutschen etwas leichter als die polnische fällt (weil das Polnische noch mehr Sonderzeichen und Speziallaute wie z. B. Nasale und mehr Extreme zwischen harten und weichen Lauten hat), aber beide Sprachen sind schon nicht einfach für die deutsche Zunge... Lateinkenntnisse helfen schon, besonders im Vokabular. In der polnischen Sprache gibt es sehr viele Wörter lateinischer Herkunft. Die Deklination in den slavischen Sprachen ist zwar schon was anderes, ist dennoch dem lateinischen Muster entlehnt. So hat die polnische Sprache 7 Fälle inkl. den Vokativ.

Tschechisch und polnisch sind beide etwa gleich schwierig. Wenn du eine slawische Sprache lernen willst und dich nicht entscheiden kannst, würde ich russisch empfehlen. Am Anfang ist vielleicht das fremde Alphabet abschreckend, aber die Grammatik, vor allem Konjugationsformen, sind einfacher als in den westslawischen Sprachen.

Die Frage welche Sprache leichter ist kann ich dir leider nicht beantworten, da ich keine der beiden Sprachen spreche. Latein hilft dir nicht viel beim Lernen dieser Sprachen, da es slawische Sprachen sind und Latein eindeutig zu den romanischen Sprachen gehört, deshalb ist es mit Latein auch "leicht" Italienisch, Französisch, Spanisch oder Portugiesisch zu lernen.

Latein bringt dir was bei Portugiesisch oder Spanisch :-D

Was möchtest Du wissen?