Was ist Geselchtes?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Selchfleisch / Geselchtes

Früher gab es auf fast jedem Bauernhof "eine Selch". Dies war ein spezieller Ofen, in dem man gesalzenes Fleisch und Würste aufhängen und über längere Zeit kontinuierlich erzeugtem Rauch aussetzen konnte.

Rauch und Salz sorgten für eine lange Haltbarkeit der Fleischwaren, hatten andererseits aber unerwünschte Nebenwirkungen auf die Gesundheit. Heute verwendet man zwar immer noch wahlweise Nitrat oder Nitrit, der typische Geschmack von Geselchtem wird aber durch gesundheitsverträgliche Pökelhilfsstoffe erzeugt.

http://www.50plus.at/essen/selchfleisch.htm

Unter "Geselchtem" verstehen die österreichischen Nachbarn geräuchertes Fleisch, etwa so wie Schwarzwälder Schinken. Nur das Geselchte empfinde ich als feiner, stärker geräuchert, besser gewürzt. Sehr, sehr, sehr zu empfehlen!!!

Servus, Archbishop

Gefunden bei: http://gpool.lfrz.at/gpool/main.cgi?rq=ed&etid=29&eid=41630&oid=699&th=1

Gesurtes und Geselchtes Schinken und Speck werden zwar aus verschiedenen Fleischteilen hergestellt, nämlich aus der Keule beziehungsweise dem Bauchspeck des Schweins, doch die Zubereitungsarten sind bei beiden besonders vielfältig. Sie können durch Trocknen, Suren und Kochen, oder Suren und Selchen hergestellt werden. Suren/Pökeln Selchen/Räuchern

meine Nachforschung hat ergeben: Geräuchertes, aus dem Rauch

Schweinebauch gekocht, meistens in einer Suppe mitgekocht und wird dann gesaltzen kalt gegessen aufs Brot

Was möchtest Du wissen?