Was ist gefährlicher Heroin oder Kokain?

13 Antworten

Ist schwer zu entscheiden, aber würde bei Dauerkonsum Kokain als schlimmer bezeichnen. 

Körperlich: Heroin wirkt nicht toxikologisch auf die Organe, Kokain stellt eine starke Belastung fürs Herz-Kreislaufsystem dar. 

Psychisch: Ich schätze, Heroin lässt einen besser und ausgeglichener funktionieren. Upper kratzen einen ziemlich auf, gerade durch den damit verbundenen Schlafmangel, machen oft paranoid und nervös, fast schon psychotisch. 

Gefährlich werden diese Substanzen erste durch zwei Faktoren:

1. Hauptfaktor: Der Umgang des Menschen mit dieser Substanz (Dosierung, Situtation der Einnahme, Vorbereitung etc.)

2. Nebenfaktor auch nach korrekter Einnahme: Streckmittel (Substanzen, die dem Mittel vor dem Kauf untergemischt wurden)

Davon abgesehen sind es völlig ungefährliche Substanzen, die so lange herumliegen, bis sie richtig oder falsch genutzt werden.

Also ich finde (eigene Erfahrung) das beides seine Schattenseiten hat und auch beides ziemlich gefährlich ist, unabhängig von der sehr verschiedenen Wirkung. Jedoch hat Heroin ein größeres Suchtpotential (schwere psychische und Körperliche Abhängigkeit nach schon einem halben Jahr, wenn man es in etwas größeren Mengen und jeden Tag nimmt) und nach 4 Jahren (bei mir), ist es verdammt schwer davon wegzukommen. Bin selbst in einem Suchtprogramm, wo ich einen Ersatz bekomme und bin auch wieder dabei mein Leben normal zu leben.

Bei Kokain dauert es ziemlich lange bis eine Körperliche Abhängigkeit entsteht, mit der Psychischen kann es bei täglichem Konsum schnell gehen. Jedoch finde ich, das man den Konsum von Kokain besser unter Kontrolle hat, ohne gleich richtig Abhängig zu sein. Schlussendlich kommt es immer auf die jeweilige Person an und wie sehr sie sich unter Kontrolle hat.

Jedoch kann der langjährige Konsum beider Drogen dein Leben komplett zerstören, deine Persönlichkeit stark verendern und lässt dich dermaßen Abstürzen das ein Ausweg sehr schwer wird.

Fazit: wer damit umgehn kann ab und zu Kokain zu nehmen, wird sein Leben nicht unbedingt zerstören. Doch von Heroin rate ich zwingend ab, 1mal nehmen kann schon reichen und ihr Zerstört euer Leben, ich spreche aus Erfahrung, auch wenn ich die Kurve gerade noch gepackt habe

Hey Sturmzahn,

zu aller erst möchte ich niemandem zum Drogenkonsum animieren.

Es gibt eine Studie zu diesem Thema eines gewissen Herrn Nutt's. Die ist sehr gut, da sie nicht nur gesundheitliche Folgen einbezieht. Google die mal! Dem entsprechend ist Kokain schädlicher als Heroin. Diese Drogen sind kaum vergleichbar, da sie völlig unterschiedliche Wirkungen haben. Aus eigenen Erfahrungen kann ich aber sagen das ein GEWISSENHAFTER Konsum von Kokain durchaus möglich ist. Zum Suchtpotential des Heroins kann ich nichts sagen, aber die aus meinem Freundeskreis, die es probiert haben sind drauf hängen geblieben. Dies ist aber auch stark Charakter abhängig.

Also, was du machst ist deine Entscheidung, aber lass dir den Tipp geben und lass es, solltest du oder ein enger Verwandte zu Suchten neigen, denn dafür nimmt man heutzutage an, es gäbe ein Gen, welches unser Suchtpotential steuert. Und leg zwischen dem Konsum immer Pausen ein (bei mir bei Kokain 3-4 Wochen Pause), 

MfG Kev.

Wow, keine Sorge, ich würde niemals Drogen oder dergleichen nehmen ^^ Es war nur reine Neugier (:

1

Wenn du beides drückst (Cocktail) sicher Kokain. Es ist auch nicht Heroin, das so süchtig macht. Wenn du dir Kokain junkst und einmal paar mal einen Flash hattest, bist du schnell drauf. Das ist übrigens auch der berühmte Orgasmus (oder stärker als ein Orgasmus), was man immer hört. Heroin ist ein Downer, es bringt dich runter, hat nichts mit Orgasmus zu tun. Crack besteht ja (soweit ich weiß) aus den Abfallprodukten, die bei der Kokain-Gewinnung anfallen und sich Kokain zu drücken macht ungefähr so süchtig wie Crack. Heroin ist da gar nicht so schlimm ...

Crack wird aus Kokain hergestellt, es ist kein Abfallprodukt.

6
@Kodringer

Okay ... War mir da auch nicht ganz sicher, darum hab ich geschrieben "soweit ich weiß".

0

Kokain macht nicht körperlich süchtig, ich hab es zwei Jahre jeden Abend geraucht und gespritzt, konnte es von jetzt auf gleich sein lassen.

1

Crack entsteht, wenn man reines Kokain in einer 10%igen NaHCO3 Lösung aufkocht

1

Was möchtest Du wissen?