Kokain riecht nicht so natürlich und Heroin schon irgendwo "würzig" aber jetzt nicht wie Tabak.. warum bist du dir überhaupt so sicher, dass es ne Droge ist? 

...zur Antwort

Also bei mir auf der Schule waren immer welche, die abstinent waren, aber zugegebenermaßen waren das auch immer etwas komische Leute.

Religion ist ja schön und gut, aber was hat sie mit deinen Freunden zu tun? Kannst du nicht nüchtern dabei sein? Wieso? Und warum störts dich, wenn Leute rauchen?

So ist das eben, du kannst dir nicht immer Freunde suchen, die eins zu eins deine Interessen vertreten. Generell, wie wärs mal damit, Freunde nach weniger oberflächlichen Kriterien auszuwählen?

...zur Antwort

Ich habe wohl in deinen Augen "harte" (sowas gibt's nicht) Drogen genommen, aber ich weiß nicht, was ich da mit meinem Gewissen vereinbaren müsste. Ich schade mir selbst bei gelegentlichem Konsum nicht, und klar, eine Suchtgefahr besteht immer, aber so ist das bei vielem.

Ich spiel auch nicht nicht Poker, weil unzählige glücksspielsüchtig sind.

Kannst mir ja erklären, was du mit "Gewissen" bzgl Drogen meinst und ich kann näher drauf eingehen.

...zur Antwort

Also mich machen Benzos nicht "depri". Was willst du denn bitte hören? "Sollte ich dagegen jetzt irgendwas noch nehmen oder was kann ich tun, dass dieses Gefühl aufhört?"
Noch ne Line Koks vielleicht? Tut mir leid, aber konsumiere keine Drogen, wenn du nicht auch die schlechten Seiten ertragen kannst, denn die gibt's immer. Kannst du es generell nicht mal aushalten dich nicht gut zu fühlen? So ist das eben im Leben. Sitz das aus.

...zur Antwort

Bis die ADs aus deinem Blut raus sind, dauert das einige Zeit. Kurz vorher absetzen bringt da nichts. Hier weiß niemand, welche ADs du nimmst, also sprich das mit deinem Arzt ab. Wenn du dich dazu nicht traust, dann bist du auch nicht verantwortungsvoll genug um irgendwas zu konsumieren. 

...zur Antwort

Gegen therapieresistente Depressionen scheinen Opioide hilfreich. Wird sicher auch off-label mal verschrieben, aber solche Ärzte wirst du sicher lange suchen müssen. 

Ich hab mit Opioiden Selbstmedikation betrieben. Im Moment der Einnahme verschwinden die Depressionen sofort, und auch beim Runterkommen gings mir nie schlechter als zuvor. Ist immer ein schmaler Grad zum Missbrauch/Abhängigkeit. Wenn du keinen Ausweg siehst, dann werde halt opioidabhängig. Musst du eben finanzieren können, und dann brauchst du auch keinen Arzt mehr. 

Wahrscheinlicher erscheint es mir, dass du vllt Ketamin off-label für Depressionen bekommst. Les dir mal Studien durch, das scheint durchaus verheißungsvoll zu sein. 

Wünsch dir alles gute. 

...zur Antwort

Nur mal so, Heroin ist nicht ungesund, im Gegensatz zu Alkohol wirkt es nicht toxisch auf die Organe. Ungesund sind wenn überhaupt Streckmittel u/o die Ausgrenzung aus der Gesellschaft, die zu schlechten Lebensbedingungen führt. 1 Schuss am Tag ist immer noch gesünder als 6 Bier/Tag.  

Wenn ich mir eine Droge aussuchen müsste, von der ich abhängig wäre, wär das ganz sicher ein Opiat, weil diese psychisch und physisch am wenigsten Schäden verursachen. 

Das, was du vom Doktor für Schmerzen verschrieben bekommt, ist kaum anders als Heroin. Würde mir also überlegen, was man verteufelt.^^

...zur Antwort

Weil du dich eben damit so sehr auseinandergesetzt hast und dich dafür so interessierst. Dein Körper sehnt sich nicht danach, das ist deine Psyche, die dir was vormacht. 

Kenne Leute, die auch von H geträumt hatten, dann ausprobiert und abhängig geworden. Sowas ist halt kein guter Ausgangspunkt für den Konsum. 

...zur Antwort

Das wird sich nichts nehmen, va nicht in Wirkdauer, solange es Retardpräparate sind.  Tilidin HCl ist "stärker", aber das ist irrelevant weil die Dosis entsprechend üangepasst wird. 

Warum interessiert dich das überhaupt? Dein Arzt wird schon die richtige Medikation verschreiben können, da musst du dich nicht darum kümmern. Und eine psychische Abgängigkeit wird nicht entstehen, wenn du die Tabletten ordnungsgemäß nimmst. 

...zur Antwort

Bin zwar nicht 15-17, aber kann dir mit Sicherheit sagen, dass die wenigsten geregelten Konsum schlimm finden. 

Was mich persönlich unheimlich an Kiffern nervt, ist dass sie ihre Droge der Wahl über alle anderen erheben und so tun, als gäbe es bspw. keine Cannabisabhängigkeit. Trifft nicht auf jeden zu, aber erstaunlich viele (meiner Erfahrung nach zu urteilen). 

...zur Antwort

Hast du viel Erfahrung mit Valium? 

Wenn du keine Erfahrung mit Benzos hast, fang mit dem Müll nicht wegen einer Prüfung an.

Ich hab Alprazolam (Xanax) für meine Prüfung, also kann dich schon verstehen. Diazepam würde ich persönlich nicht in einer solchen Situation nehmen.

Hab auch mal von Betablockern gehört, glaube das wär eher etwas für dich. Les dir mal was dazu durch. 

...zur Antwort

MDMA ist eine Droge, Ecstasy wird oft synonym mit MDMA benutzt, vorrangig wird es verstanden als gepresste Pille, deren Wirkstoff MDMA ist. 

Manche XTC-Pillen enthalten noch andere Wirkstoffe, es gibt auch welche, die kein MDMA enthalten, aber das ist eher die Ausnahme und ändert nichts daran, dass mit XTC normalerweise MDMA gemeint ist. Wenn dir jemand Mehl als Koks verkauft, verändert das auch nicht die Definition von Koks.^^

Also: MDMA kannst du entweder in kristalliner Form oder gepresst in eine Pille (XTC) erhalten. 

...zur Antwort

Nein. Eine Freundin von mir hat mich auch auf MDMA geküsst, war nicht unangenehm, aber habe mich nicht zu ihr hingezogen gefühlt, angeturnt hat es mich auch nicht. 

Wenn sich zwei Typen küssen, egal ob MDMA oder nicht, muss das nicht heißen, dass sie schwul sind. Du wirst selbst wohl am besten wissen, ob du Männer attraktiv findest, und wenn das so ist, ist das auch völlig okay. 

...zur Antwort