Was ist eine Verfassung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

in dem Zusammenhang, wie du es vermutlich meinst ist die Verfassung die Grundlage, auf der ein Staat bassiert, quasi das Höchste Gesetz. Für Deutschland ist es z.B. das Grundgesetz.

In einer Verfassung wird geregelt, wie ein Staat organisiert ist. Grundlegend wird also die Staatsform festgelegt (z. B. Monarchie, Demokratie, (national) sozialistische Dikratur, Oligarchie etc.).

Dann wird geregelt, welche Institutionen der Staat haben soll (z. B. König/Präsident/Diktator, Minister/Sekretäre, Gerichte, Parlament ...) und welche Rechte und Pflichten diese Institutionen haben sollen.

Darüber hinaus wird in einer Verfassung das Verhältnis von Staat, Institutionen und Bürgern festgelegt.

Moderne Verfassungen enthalten darüber hinaus immer auch formulierte Grundrechte aller Menschen und aller Bürger.

Darüber hinaus regelt die Verfassung auch, wer z. B. Bürger des Staates ist und wann und wo die Verfassung gilt.

Eine Verfassung wird vom jeweiligen Souverän in Kraft gesetzt. Das kann z. B. ein König oder Diktator sein, der eine Verfassung "erlässt", heute allerdings gehen alle davon aus, daß jeder Mensch gleich ist und daher auch die gleichen Rechte hat. Damit ist der Souverän eines Staates das Staatsvolk, also die Staatsbürger - die die Verfassung per Volksabstimmung in Kraft setzen.

Eine vom Volk gegebene Verfassung wird in einer direkt gewählten Nationalversammlung erarbeitet.

Eine Verfassung ist meines wissens nach wie ein Gesetz, z.B. die Deutsche Verfassung (Grundgesetz) Unter Verfassung kann man aber auch verstehen so etwas wie eine Sammlung von ganz vielen Texten o. ä. Da wird halt etwas verfasst. Etwas schwer mit Beispielen zu erklären =)