Was ist eine lehrhafte Fabel in Bezug zur Aufklärung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine lehrhafte Fabel  ist eine Fabel, die eine Lehre enthält.

In Bezug auf die Aufklärung  muss man Lessing berücksichtigen, um diese tautologische Formulierung aufbrechen zu können.

Das Novum bei Lessing ist (etwa im Gegensatz zu Gellert, dem anderen bedeutenden Fabeldichter der Aufklärung), dass seine Fabeln keine explizite Lehre enthalten; der Leser soll sie aus dem Text selbst (der meistens sehr kurz ist) heraus lesen. Dabei muss er Verstand und Vernunft  einsetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach gibt es da keinen wirklichen unterschied, da die Fabel an sich von ihrer Art her be-/lehrend sein soll. Ausführlich findest Du weiteres unter https://de.wikipedia.org/wiki/Fabel 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Lehrhafte Fabel" ist pure Tautologie, da Fabeln immer lehrhaft sind ! Besonders populär waren sie - logo - im Zeitalter der Aufklärung, weil in ihr alles (Be-)Lehrende hoch geachtet war - ebenso z.B. wie Epigramme und Aphorismen !

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?