Was ist eine gute Antwort auf die Frage 'Warum sollten wir ausgerechnet Sie foerdern?'?

4 Antworten

da solltest du spontan reagieren und zeigen, welche Qualifikationen du hast und welche Interessen und daß es somit besonders für dich spricht. Sorry, wenn ich das nur allgemein antworte. Aber für eine konkretere Antwort müßte ich ich dich und deinen Bewerbungsplatz näher kennen.

Danke!

0

o "Damit ich mich mehr auf mein Studium konzentrieren kann und nicht mehr so viel jobben muss." ( = Ich bin zielstrebig, habe aber zu wenig Geld.)

o "Weil ich dann wüßte, dass jemand an mich glaubt, und das würde mir noch mehr Energie für meine Arbeit geben." ( = Ich motiviere mich zwar selbst, aber gerade an Ihrer Anerkennung läge mir viel.)

o "Weil ich endlich zeigen möchte, was noch in mir steckt." ( = Ich bin gut!)

o "Weil ich mir auch vom Kontakt mit den anderen Stipendiaten Ihrer Stiftung breitere Erfahrungen und mehr Überblick erhoffe." ( = Ich möchte kein Fachidiot werden. Ich werde nicht nur nehmen, sondern auch geben.)

Weil ich in sofern davon profitiere das ich mich voll und ganz auf mein Studium Konzentrieren kann,und sie in sofern danach von meiner Leistung profitieren können!

Gute Anwort, danke!

0

Hallo Impecca,

es ist eine klare Frage Deines gegenüber, der Dir damit die Möglichkeit gibt, ihm zu sagen, warum Du Deiner Meinung nach der Vorzug vor den anderen verdienst! Es ist eine, DEINE Chance!

Im ersten Moment stockt einem manchmal die Antwort, auf so'ne Frage. Wenn man länger nachdenkt, besteht dann die Gefahr, dass man in's Labern gerät (und das noch und das kann ich auch, ...)! Und damit hättest Du dann schon alle guten Stiche und Karten weggeworfen!

Es gibt da aber einen super guten Ansatz, der Dir hilft, darauf die absolute Antwort zu Deinen Gunsten zu finden und auch zu präsentieren: Das ist der Elevator Pitch!

Übersetzt heißt das Aufzugspräsentation. Das kommt von dem Ansatz, dass ein junger, selbstbewusster Mitarbeiter im Unternehmen weiter kommen will und bisher z.B. vom Vorstands-Assistenten abgeblockt, und nicht mit dem Vorschlag zum Vorstand vorgelassen wurde. Deshalb macht sich dieses jg. Mitarbeiter ein so gutes, kurzes Konzept, dass er in der kurzen Zeit des Mitfahrens im Fahrstuhl mit dem Vorstand diesem alle guten Argumente schnell und sicher sagen kann (vom Erdgeschoß in die 8.te Chefetage sind’s ca. nur 30 Sekunden bis 1,5 Minuten).

Schaffst Du es, mit einer so kurzen Selbstdarstellung (Namen, Überzeugungsargumente und mentale Ansprache (locker lustig)), zu überzeugen, dann hast Du den Job, die Förderung, usw.! Google mal nach dem Elevator Pitch und Du findest viele kurze gute Anregungen.

Viel Erfolg Friendscout

Danke fuer die ausfuehrliche Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?