Was ist ein typisch deutsches Nationalgericht?

20 Antworten

Zum einen ist das regional bedingt. Zum Beispiel kennt man im Süden meist keinen Grünkohl, und der wird auch noch überall anders gekocht. Was typisch deutsch ist, ist, daß wir gerne alles, wie z. B. Kartoffeln, Fleisch, Gemüse und Soße zusammen essen. In anderen Ländern wird das eher getrennt. Und so viele Soßen, wie in Deutschland werden wo anders auch nicht gegessen.

Ich denke mal, ein Teil wird Sauerkraut sein. Denn die Amis haben uns während des 2. Weltkriegs immer als "Krauts" bezeichnet. Doch was zu dem Sauerkraut gegessen wurde weiß ich nicht. Ich denke wenn du sagst "Sauerkraut und Bratwürste" bist du bestimmt gut im Rennen. Oder aber nimm Schweinebraten, den trifft man auf allen deutschen Speisekarten. Ansonsten gibt es eigentlich mehr die regionale Küche. LG

Die sagen heute auch noch Krauts! ;-)

0

Sauerkraut mit Bratwurst z.B., oder Grünkohl mit Pinkel und Kassler.

0

Schweinsbraten, Rippchen mit Sauerkraut und Püree, Kohlrouladen, Kartoffelsuppe.

Aber wahrscheinlcih sind die regionalen Gerichte die besserer Aussage.

Schäufele mit Klos, Pinkel mit Kohl, Weißwürst, Nürnberger Würstchen, Beulches, Frankfurter, Labskaus, Karpfen, Backers mit Apfelmus usw.

Ich denke, die haben hier schon alle Recht, daß es eher typisch regionale Gerichte gibt. Für Bayern wäre es sicher Leberkäse, Weißwürscht, Schweinebraten mit Knödel und Blaukraut, Leber- und Blutwürst etc.

Übrigens ist das deutsche Brot weltberümt. Ich glaube, es gibt nirgends soviel unterschiedliches und gutes Brot wie bei uns. Hatte mal einen Kollegen, der schon in nahezu jedem Land dieser Erde war und der meinte, daß er total oft nach Rezepten für unser Brot gefragt wurde weil es so gut sein soll.

Ich denke hier im Norden gehört auch Labskaus dazu .Ebenfalls der Bismarckhering mit Bratkartoffeln und Freitags ist sowieso immer Fischtag :-)

Was möchtest Du wissen?