Was ist ein trauriger Mensch?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo,

du ich glaube, daß ein intelligenter Mensch viel mehr von der Realität erfassen kann. Er sieht vieles, was den meisten verborgen bleibt, und desto mehr man weiß oder durchschauen kann, desto trauriger kann man werden

Sein Witz und seine Extroversion sind für ihn wie eine Art Schutzschild. Alles bleibt schön an der Oberfläche oder prallt ab...

Solche Menschen lassen nur wenige an sich heran, und wie immer, wenn man mit jemandem befreundet werden will, müssen erst einige Gemeinsamkeiten geteilt werden...

Du kannst freundlich mit ihm sein. Wenn du ihn (diskret) gut beobachten kannst, kannst du wahrscheinlich eine Menge von ihm lernen.

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emily2001
13.08.2016, 01:09

Danke für die Bewertung!

Emmy

0

Hallo :)

Ein "trauriger Mensch" bezeichnet mMn einen eher introvertierten, ruhigen Menschen, der wenig redet, lieber für sich allein ist, sehr nachdenklich ist und oftmals auch hochintelligent ist. 

Solche Menschen haben oft zwei Gesichter -------> auf der Arbeit & in Gesellschaft anderer witzig und charmant, privat spröde, introvertiert und vllt. auch phlegmatisch. Sie wollen oft garnicht mal verstanden werden, sondern gehen ihren Lebensweg am liebsten allein. Sie sind sich selbst der beste Kumpel, brauchen keine großen Kontakte & sind mit sich zufrieden, auch wenn sie für die Gesellschaft als "traurig" gelten oder so rüberkommen.

Es kann allerdings durchaus auch sein, dass so jemand depressive Züge hat oder psychische Probleme, allerdings würde ich in diesem Falle tunlichst nix rausinterpretieren. Ich kannte vor Jahren mal einen, der sich nach außen hin leutselig gab & privat ein ganz unglücklicher, einsamer Mensch war --------> der war zumindest teilweise schwer depressiv. Aber das kann man nicht generalisieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man gewisse Probleme hat, die die Öffentlichkeit in keinster Weise etwas angehen - weil in unserer Gesellschaft es ja mittlerweile üblich ist, alles dermaßen breitzutreten - zieht man sich in gewisser Weise zurück.

Das beschreibt den Menschen, der keine Lust mehr darauf hat, weiter oder tiefer verletzt zu werden, als durch die ursprüngliche Verletzung, die stattgefunden hat.

Jeder Mensch hat eine andere Auffassungsgabe. Jeder Mensch hat ein eigens ausgeprägtes Gefühls-/ Emotionszentrum. Jeder Mensch verarbeitet Lebenssituationen völlig anders. USW. USW.

Aus verschieden Lebenssituationen heraus, wird ein Mensch ohne das wirklich selbst zu wollen, zu einer Art Schauspieler. Das ist unter Umständen eine Form von Selbstschutz, um weiteren "Herablassungen" aus dem Weg zu gehen oder zumindest es zu versuchen, dem aus dem Weg zu gehen.

Wenn Dir diese Person, Dir gegenüber dieses Problem mit der Traurigkeit geäußert hat, könnte es auch sein, daß dieser Mensch dringend nach jemandem sucht, dem Er vertrauen kann.

...nur ein kleines bißchen soweit erstmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich bin so jemand. Ich bin w/18. In der schule bin ich mega aufgedreht , offen , ehrlich und direkt. Ich bin total laut und verstehe mich mit jedem. Doch außerhalb bin ich wie ausgewechselt. Schüchtern , zurückhaltend , manche meinen ich wirke Arrogant und introvertiert. Das Grund : ich fühle mich in der schule wohl und es ist mir egal was die Leute in der schule von mir halten. Außerhalb ist es für mich was anderes , ich will halt gut ankommen bei anderen und setzte mich dadurch unter druck. Wenn das der Fall ist sage ich lieber gar nichts , anstatt etwas falsches zu sagen. . Ich denke es gibt keine "traurigen Menschen" irgendwann ist jeder mal fröhlich. Der Grund für Traurigkeit kann entweder ein Schicksalsschlag sein oder die Person ist von Natur aus etwas ruhiger und wirkt traurig da du gesagt hast , dass er auf der Arbeit ganz anders ist schätze ich mal dass er so ist wie ich. Lass ihn dich kennenlernen und sich dir öffnen. Wenn er sich wohlfühlt schätze ich mal , dass er nicht mehr so traurig wirkt. Viel Glück und LG Aurora

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, viele übersehen, daß man auch aus Verzweiflung oder Überforderung lachen kann. Grade in der heutigen Zeit wo immer alles Party, happy, gesund und positiv sein muß, ist man ja praktisch gezwungen, sich eine. oder sogar mehrere Masken zuzulegen.

Sowas ist furchbar anstrengend auf Dauer. Entweder man explodiert irgendwann, oder bricht unter der Last zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich denkt er, es geht andere nix an, wie er sich wirklich fühlt und möchte sich nicht erklären müssen. Deswegen setzt er, wenn er das haus verlässt eine maske auf. Natürlich metaphorisch gemeint. Diese schützt ihn vor den Fragen, Blicken und Redereien, die entstehen würden, wenn er allen sein wahres ich zeigen würde.

Es gibt Menschen, die haben eine Veranlagung zu Depressionen oder ähnliches.
Und viele intelligente Menschen haben eine grundsätzliche negative Einstellung zum Leben, weil sie es “zerdenken“.
Vielleicht ist ihm aber auch etwas widerfahren, dass ihn stark geprägt hat.

So oder so ist es schwierig an diese Personen heran zu kommen. Sie haben eben die maske und eine dicke Mauer um sich gebaut, um andere auf Abstand halten zu können.
Du musst sein vertrauen gewinnen. Das dauert vermutlich ne Zeit. Und es gibt keine Garantie dass es klappt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hoehlenmaus
31.07.2016, 00:08

ja dann genieß den Abend noch und ich stoße mit einem imaginären bier an ;)

0

So ein Verhalten kann viele Ursachen haben.
Beispielsweise möchte er nicht, das Private und die Arbeit verknüpfen oder er hat im privaten Umfeld kein so großes soziales Spektrum wie er es auf Arbeit hat.
Manche versuchen mit solch einem Verhalten auch Dinge zu kompensieren, die die Menschen von einem nicht erwarten (Comming out o.ä.).

Wichtig ist, dieser Person den gewünschten Freiraum zu geben. Wenn er privat alleine sein will, dann sollte man ihn nicht drängen, etwas zu tun. (z.B. drei mal die Woche ins Kino gehen).

Es kann aber auch eine Form des Stressabbaus sein. Ruhe und Entspannung nach der Arbeit finden, mal nicht mit Menschen reden müssen und stattdessen dem Klang des Meeres oder des Waldes lauschen.

Nichts davon ist schlimm. Aber es kommt ganz auf die Person an. Du kannst ja mal nett nachfragen, ob er vllt. zum nächsten Grillabend zu dir kommt oder frag ihn, ob er auf Action oder eher auf Sci-Fi Filme steht. Halt ein lockeres zwangloses Gespräch anfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat mit mit der Jugend zu tun bzw zugleich auch mit der Familie . Es gibt Menschen die möchten im privaten Leben einfach ihre Ruhe haben . Klar gibt es seltene Fälle das man sich mit einem Arbeitskollegen privat was unternehmt . Ich komme teils auch arrogant rüber wobei ich eigentlich kein schlechter Mensch bin . Ps : schwere Menschen . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 0815schueler
30.07.2016, 23:50

Schwere Menschen? Das verstehe ich nicht...

0

Um was trauert der Mensch? Warum trauert der Mensch? Er kann trotzdem funktionieren, aber im Inneren eine Trauer über etwas empfinden.

Ein menschlicher und selbstverständlicher Zugang auf den/die jenigen kann helfen.

Die Anbietung von Freude und Gemeinschaft ist hilfreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Intellektuelle Menschen neigen manchmal dazu, sich über zu viele Dinge Gedanken zu machen. Da sind gelegentlich mal "negative" Gedanken dabei. Man beobachtet die Welt, wie sie ist und denkt darüber nach. Dabei gibt es genug Gründe traurig zu werden. Natürlich auch Gründe zufrieden oder glücklich zu sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChloeSLaurent
31.07.2016, 00:19

Hey "querky" - 

Sorry, daß ich hier jetzt reinfunke.

War "Ina Müller" das wonach Du gesucht hast?

0

Vielleicht verstellt er sich gar nicht, vielleicht kommen die traurigen Gedanken wenn er alleine ist, wenn er ans Nachdenken kommt.

Vielleicht hat er einen oder mehrere Gründe, traurig zu sein, kann die aber gut nach hinten drängen wenn er beschäftigt ist. Man kann schwer etwas dazu sagen wenn man ihn nicht kennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er ist mit seinem Leben nicht zufrieden
Seine Seele ist nicht im Gleichgewicht
Er ist vielleicht sogar depri.
Er verstellt sich Viel (?)
Er ist nicht er selbst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

verstehen kannst du ihn besser in einem 4 augengespräch, aber auch nur langsam. Vielleicht muntert er dich sogar auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?