Was ist eigentlich der unterschied zwischen einem Minijob und einem Nebenjob?

3 Antworten

"Minijob" ist ein Synonym für eine geringfügige Beschäftigung, aktuell eine Beschäftigung auf 450 €-Basis, ein Nebenjob bezeichnet jegliche Tätigkeit, die erwerbsmäßig neben einer Hauptbeschäftigung unterhalten wird, es können auch selbständige und freiberufliche Tätigkeiten sein und es gibt keine direkte Einschränkungen (indirekt über das Arbeitszeitgestz etc. durchaus), welche die Tätigkeit lohnmäßig limitierten.

  • Minijob: gesetzlich definiert über § 8 Abs. 1 Nr. 1 SGB IV, ein Entgelt von 450 € pro Monat darf regelmäßig nicht überschritten werden, setzt keine parallele Haupttätigkeit voraus.
  • Nebenjob: nicht gesetzlich definiert, setzt Haupterwerbstätigkeit voraus.

Leider ist keine der bisherigen Antworten richtig.

Ein Minijob ist immer ein Nebenjob, aber ein Nebenjob nicht immer ein Minijob!
Bei einem Minijob bist Du FEST angestellt, hast Rechtsanspruch auf bezahlten Urlaub, Krankengeld, Kündigungsschutz, Mutterschutz und einiges mehr...

Hier gibts die beste Erklärung

Hier gibts die Nebenjobs

Zunächst einmal keiner.
Ein Nebenjob kann auch ein Minijob sein.

Ein Minijob ist auf 450€ pro Monat begrenzt. Du hast dort keinerlei Abzüge und kannst die 450€ auch z Bafög oder anderen Sozialleistungen dazuverdienen.

Ein Nebenjob kann aber auch ein Teilzeitjob sein. Das ist ein Job, bei dem man keine Vollzeitstelle macht, aber nicht auf 450€ begrenzt ist.
Häufig ist man bei einem TZ Job 16-20 Wochenstunden beschäftigt. Der Verdienst ist Sozialversicherungspflichtig. Einkommensteuer kommt auch noch hinzu, wenn du mit dem Jahreseinkommen die 8600€ übertriffst.

Was möchtest Du wissen?