Was ist Downsizing?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

https://de.wikipedia.org/wiki/Downsizing

Downsizing bedeutet eine Verkleinerung technischer Größen bei gleicher oder ähnlicher Leistungsfähigkeit – hierdurch sinkt der Energieverbrauch.

 Am häufigsten wird der Begriff in den letzten Jahren im Zusammenhang mit Fahrzeugmotoren verwendet, daneben auch im Immobilienbereich. .

Der Grund dafür und der einzige Vorteil ist absurde EU-Bürokratie. Auf dem Prüfstand, der absolut gar nichts mit der echten Welt zu tun hat, verbrauchen kleine Motoren weniger. Also bauen die schlechten Hersteller einfach winzige Motoren und für die Leistung einen Turbolader (der auf dem Prüfstand gar nicht zum Einsatz kommt, aber von dem das Auto im echten Leben komplett abhängt) an den Motor.

Nachteile: Extremer, für den menschlichen Körper besonders schädlicher Schadtstoffausstoß (Nanopartikel die direkt ins Blut und die Organe gehen), geringere Haltbarkeit, höhere Werkstattkosten.

Ab September gelten neue Gesetze, sind dann leider immer noch total unrealistisch, aber wenigstens ein erster Schritt.

Finger weg von Downsizing-Motoren, wie man es richtig macht zeigt Toyota: Deren 1.8l großer Benzin-Hybrid verbraucht weniger als der ganze Downsizingschrott und hat (wie jeder vernünftig dimensionierte Saugrohreinspritzer) einen deutlich geringeren und harmloseren Schadstoffausstoß als andere Diesel und Benziner.

Der Motor wird verkleinert in Bauweise, Hubraum und immer öfter werden auch Zylinder reduziert so das man dann nur noch 3 statt 4 hat. Das hat eine Reduzierung des Verbrauchs als Ziel, um die geringere Leistung auszugleichen tuen manche Hersteller die Motoren mit Turbos ausstatten.

Downsizing bedeutet, dass man zur Spritzersparnis den Hubraum und/oder Zylinderzahl verkleinert und den dadurch einhergehenden Leistungsverlust mit einem Turbolader kompensiert.

Diese Technik funktioniert. Aber nur im Teillastbereich (das was man als Halbgas bezeichnet). Bei Vollgas hast du denselben Spritverbrauch, als hätte man viel Hubraum. Auch ist ein Problem, das ein Teil hinzukommt, dass kaputt gehen kann (nämlich den Turbo). 

Ein weiteres Problem was häufig vermutet wird, ist dass Downsizingmotoren weniger haltbar sind, als hubraumstarke Motoren. Die Belastung pro Zylinder geht ja deutlich nach oben, wenn der Hubraum kleiner wird, aber die Leistung gleich bleibt. Man kann natürlich die Kolben etc. stärker dimensionieren. Inwieweit das was bringt, weiß glaub ich niemand so genau, da dazu eine großflächige, aussagekräftige Untersuchung fehlt.

Was möchtest Du wissen?