Was ist der Unterschied zwischen Kommunismus, Sozialismus und Kapitalismus?

2 Antworten

Kapitalismus und Kommunismus (dessen 1.Form als Sozialismus bezeichnet wird) sind 2 Gesellschaftsordnungen, die sich einfach in ihrem grundlegenden Wirtschaftssystem unterscheiden. Einfach gesagt im Kapitalismus ist die Ausbeutung des arbeitenden Menschen (auch Arbeitnehmer genannt) durch den die Arbeit finanzierenden Menschen(auch Arbeitgeber genannt) legal, im Kommunismus ist diese Ausbeutung als Verbrechen gegen die Menschlichkeit so gut wie möglich verhindert, idealerweise vollständig beseitigt! Ausgehend von diesem Grundunterschied profitiert im Kapitalismus der Arbeitgeber und wird reich durch fremder Hände Arbeit, während im Sozialismus/Kommunismus der arbeitende Mensch die uneingeschränkte Verfügungsgewalt über die Früchte seiner Arbeit hat.

Kommunismus bedeutet die freie Assoziation der Individuen (dies schließt die Klassenlose Gesellschaft ein).

Außerdem bedeutet Kommunismus die Umwertfung aller Verhältnisse in denen der Mensch ein erniedrigtes oder geknechtetes Wesen ist.

oder anders: im Kommunismus wird von unten nach oben "regiert" anders als in allen anderen politischen Systemen (außer Anarchismus) wo von oben nach unten regiert wird.

das was in der Bürgerlichen Geschichtsschreibung als Real Sozialismus/Kommunismus bezeichnet wird war entweder Stalinismus oder Maoismus und hatte mit Kommunismus soviel zu tun wie die DDR mit Demokratie.

Sozialismus ist ein ziemlich altes Wort aus dem 18ten Jahrhundert und bedeutet eine Gesellschaft die das wohl aller anstrebt, Marxisten bezeichnen mit Sozialismus die Vorstufe zum Kommunismus (vor der Weltrevolution).

Stalinisten und die SPD bezeichnen mit Sozialismus den bürokratischen Mist den sie verbockt haben.

Bilduntertitel eingeben... - (Politik, Wirtschaft, Allgemeinwissen)

Was möchtest Du wissen?