Was ist der Unterschied zwischen einem Pitbike 125ccm und einem Dirtbike 125ccm?

4 Antworten

Dirtbike ist ein Oberbegriff für ein Bike das abseits der Straße gefahren wird. Dabei kann vom einen speziellen Fahrrad über eine Allroundenduro bis zur Motocrossrennmaschine alles gemeint sein. 

Ein Pitbike ist eine spezielle Art von Jugendgeländesportmaschine. Pitbikes waren ursprünglich kleine Moppeds mit denen man, wie der Name schon sagt, im Fahrlager rum gefahren ist. 

In den Ländern wo das  Pitbike her kommt (hautpsächlich der Südwesten der USA und Australien) gibt es sehr große Motocross und Crosscountryveranstalltungen mit riesigen Fahrerlagern, irgendwo in der Wüste. Und in der Hitze da will man nicht Kilometerweit laufen um sich nen Kanister Wasser zu holen oder so was.

Nebenbei waren diese kleinen Moppeds natürlich ein prima Zeitvertreib für die Kiddies woraus sich im Lauf der Zeit eine preisgünstige alternative zum Junior-Motocross entwickelt hat.  Ein voll ausgestattes Pitbike kostet nur ca 3000$, weit weniger als ein Crosser. Und ist auch in der Wartung sehr viel einfacher. 

Allerdings haben wir hier in Europa ganz andere Bedingungen. Hier ist alles eng und reglementiert und in Deutschland darf man in den meisten Fahrerlagern überhaupt nicht fahren sondern muß auch sein MX Bike schieben. Deswegen haben wir auch keine Pitbikeszene und man bekommt diese Moppeds hier gar nicht zu kaufen. 

Was hier über das Internet angeboten wird ist billiger Chinaramsch mit dem man auf keine Strecke darf weil das Zeug gefährlich schlecht verarbeitet ist.

Vermutlich meinst du das Kinderspielzeug was für 600 Euro verkauft wird?

Bauart. Dirtbike is halt fürs gelände

Was möchtest Du wissen?