Was ist der Unterschied zw. Watt (W) und VA? Ist das nicht das Selbe? weil V*A=W

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die (Wirk)Leistung in Watt kann nur bei Gleichspannung oder rein ohmeschen Verbrauchern mit der Formel U * I berechnet werden.

Bei Wechselspannung wird zusätzlich noch der Cosinus phi benötigt. Diese Angabe ist z.B. auf den Typenschildern von Motoren angegeben.

Die Scheinleistung ist die geometrische Summe von Wirk und Blindleistung

Um die Wirkleistung eines Verbrauchers an Wechselspannung zu berechnen wird das Produkt aus Spannung und Strom mit dem cos phi multipliziert.

Wirkleistung in Watt = U * I * cosphi

Die Wirkleistung ist das Produkt aus Spannung, Strom und Kosinus phi und gilt für Wechselstrom.Bei Wechselstrom gibt es eine Phasenverschiebung (Verhältnis von Wirkleistung zu Scheinleistung).Bei sinusförmigen Strom stimmt der Leistungsfaktor mit dem Kosinus phi überein, er ist ein Maß dafür, wieviel Scheinleistung in Wirkleistung umgesetzt wird.Bei Gleichspannung gibt es keine Phasenverschiebung, also U*I=VA

Bei Wechselstromgeräten, die eine Spule oder einen Kondensator enthalten, z.B. Trafos oder Motoren, fließt der Strom zwischen Gerät und Generator wegen der Speicherwirkung von Spulen und Kondensatoren hin und her (quasi sinnlos). Wenn man nun den Strom und die Spannung mit einem normalen Messgerät misst, dann würde man einen höheren Strom (oder Leistung) messen als wirklich für den Verbraucher benötigt wird. Diesen Strom bzw. Leistung nennt mann Scheinstrom bzw. Scheinleistung gemessen in VA. Für den WIRKLICHEN Strom bzw. Leistung muss man die im Gerät existierende Induktivität der Spule bzw. Kapazität des Kondensators kennen. Da dies aber einen hohen Messaufwand bedeuten würde, gibt man deswegen noch einen cos Phi an. Multipliziert man die Scheinleistung in VA mit dem cos phi so erhält man die Wirkleistung in Watt (W).

Wissen ist Macht, nichts wissen macht nichts.

0

Elektrischer Strom (Ampere), wieso fliegt die Sicherung raus?

Sers,

Ich checks einfach nicht. Wir schreiben morgen ein Test über den Stromkreis. Ich verstehe eigentlich alles ausser eins nicht.

Beispiel: Wird ein Föhn mit einer Leistung von 2.000 Watt in eine Steckdose mit einer Spannung von 230 Volt gesteckt und auf maximaler Stufe angeschaltet, fließt eine Stromstärke von 8,7 Ampere. Wird ein weiterer Föhn oder ein ähnlich verbrauchsintensives Gerät an denselben Stromkreis angeschlossen, übersteigt die Stromstärke 16 Ampere und die Sicherung fliegt heraus.

Was ich an dem beispiel nicht verstehe ist. Wenn die steckdose 230volt hat und die Steckdose einen Wiederstand hat, dann können doch auch nur eine bestimmte anzahl von Ampere durchfliessen oder? ich meine es sind ja die Elektronen pro sekunde (ampere). Elektronen sind faul und werden vom wiederstand aufgehalten. Haben die steckdosen zu viel spannung oder wo liegt mein Denkfehler.. erklärt es mir bitte :/

...zur Frage

Stromstärke (I in Ampere) berechnen (Leistung (Watt) und Spannung (Volt) gegeben

Hi Leute

ich habe Leistung (1000 Watt) und Spannung (230 Volt)

Wie berechne ich daraus nun die Stromstärke in Ampere?

Ist das:

I = P : U I = 1000 W : 230 V

Also 4,35 A?

...zur Frage

Transformator.. Watt, Volt, VA, Hilfe!

Hallo liebe Helfer!

Vorab: Ich kenne mich nicht mit Physik, Elektrizität usw. aus. Kann gerade mal mit Volt und Wattangaben was anfangen, deswegen bitte nicht motzen, sofern die frage etwas stupide ist.

Ich habe einen Transformator gekauft, mit dem ich meine Gartenlampen betreiben will. Es sind 6 an Zahl die jeweils mit einer 10Watt Halogen Birne gespickt sind. Das ganze Läuft auf 12V Am Eingang des Transformators steht: 230V und am Ausgang 11,5V/13A.

Auf der Verpackunf stehen nun ganz komische Zahlen und Daten zu VA Leistungen, die ich nicht zuordenen und nicht vertstehen kann. Spielt das überhaupt eine Rolle? Kann ich den Tranformator so nutzen?

Vielen Dank!

...zur Frage

Voltampere = Watt oder PS?

Ich habe in einer Bezeichnung für die Leistung eine Maschnine die Leistungsangbae Voltampere (VA) gesehen. Ist das mit Watt zu vergleichen? Oder mit PS?

...zur Frage

Was ist jetzt Volt und was ist Ampere in einer Schaltung?

Hallo,

ich weiß dass, diese Frage schon oft gestellt worden ist ich finde aber, dass die Antworten immer auf ein Wassermodell oder auf die Dicke des Wasserschlauches bezogen sind und ich nie wirklich daraus Schlussfolgern kann. Also ich verstehe nicht den unterschied zwischen Volt und Ampere. Wenn ich nun eine Schaltung habe wie ist die "Spannung" deffiniert? Ist es die Spannung zwischen - und + Pool meiner Spannungsquelle oder zwischen anderen Punkten z.B. die Spannung zwischen meinen Wiederstand und Kondensator? Und wie wird die Spannung jetzt deffieniert (Antwort bitte ohne Vergleich auf ein "Wassermodell") ist es wie schnell die Elektronen zwischen meinen Punkten fließen oder mit welcher Kraft oder wie viele? Nun zu Ampere. Ampere wird in dem Vergleich zu dem Wassermodell oft als dicke des Rohrs dargstellt also wie viel Wasser durch das Rohr fließt. Aber jetzt auf eine normale und einfache Schaltung bezogen dann wende ich vor meinen Wiederstand nicht ein dirckers Kabel als nach meinen Wiederstand. Auf die Elektronen bezogen was ist Ampere? Ist es wie viele Elektronen durch mein Kabel sausen oder mit welcher Kraft? Und wenn man jetzt davon ausgehen würde dass, Ampere die Menge der Elektronen sind die durch das Kabel sausen (ich weiß nicht ob es richtig ist). Wieso dagt man dann immer dass und das kann nicht so viel Volt? Man sagt nie das und das kann nicht so viel Ampere abhaben (also hab ich jedenfalls noc nie gehöhrt). Und die größte Frage wie hängen jetzt Ampere und Volt zusammen? Danke für Leichtverstedliche Antworten!!!!!

...zur Frage

Unterschied zwischen Spannung und Stromstärke

Was ist der Unterschied zwischen Spannung und Stromstärke(Ampere und Volt)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?