Was ist der Unterschied von Handbremse und "Pedalbremse"?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Handbremse ist eine Feststellbremse die du beim Abstellen des Autos mit der Hand anziehst, dann rastet sie ein und zum lösen drückt man noch einen Knopf am Handbremshebel.

So eine Feststellbremse kann bei einigen Automarken mit dem linken Fuß getreten werden und die rastet dann auch ein. Für das Lösen so einer Pedalbremse ist meistens am Armaturenbrett links ein Zugknopf vorhanden.

Feststellbremsen wirken immer nur auf 2 Räder.

Zum Unterschied von der Feststellbremse gibt es noch die Betriebsbremse. Diese wirkt auf alle Räder und wird mit dem rechten Fuß betätigt.

Der Unterschied liegt in der Definition.Die Standbremse kann auf unterschiedliche Weise betätigt werden.Üblicherweise über den Handbremshebel,aber es gibt auch PKW's wo sie über ein Fußpedal(Mercedes) betätigt wird.Die Betriebsbremse wird im Gegensatz immer übers Fußpedal betätigt.

Naja, wie der Name schon sagt, ist die Handbremse mit der Hand zu betätigen und die Pedalbremse bzw die normale Bremse mit dem Fuß zu betätigen, dabei ist halt zu beachten, dass durch die Handbremse das Auto eher driftet und ausbricht, da bei der Bremsart eher die Räder blockieren.

Warum willst du das denn überhaupt wissen ? Wohl nicht für die Fahrprüfung oder ? xD Vielleicht für ein Rennspiel oder so ?

Handbremse (Feststellbremse) ist eine Seilbremse die nur auf die hintere Achse wirkt.

Pedalbremse ist eine Hydraulische Bremse. Die meisten Autos haben 2 Bremssysteme die diagonal zueinander wirken.

Die Handbremse ist zum fixieren eines stehenden PKW gedacht und darf nicht während der Fahrt zum Bremsen verwendet werden. Das selbe gilt für die Fußfeststellbremse die als Pedal vorhanden ist

nicht zu verwechseln mit der Pedalbremse

diese ist die Bremse des Wagens welche während der Fahrt benötigt wird um das Fahrzug ab zu bremsen

Ist ganz einfach

Bei der Einen bremst du mit der Hand, bei der Anderen mit dem Fuß !

Was möchtest Du wissen?