Was ist der ultimative Porsche-Killer unter den Autos?

14 Antworten

In den 1970er Jahren war das die Alpine Renault A310. 1976 und 1977 gewann sie sämtliche Rallyes, bei denen sie antrat. Dabei versägte sie reihenweise die Porsches und Lancia Stratos'. Alpine ist leistungsmäßig immert schwächer als Ferrari oder Porsche (in der Rennversion nur 270 PS), dafür findet bei Karosserie und Fahrwerk reine Renntechnik statt. Es wird Leichtbau bis ins Extrem getrieben. Auf gerader Strecke hat sie leistungsmäßig das Nachsehen, dafür kommt bei Kurvenstrecken ihr geringes Gewicht (960 kg) voll zur Geltung. Der Leichbau geht soweit, dass am Rad sogar die 4. Schraube eingespart wurde.

Habe in den 1980ern eine getunte Alpine gefahren und mit Ferrari- und Porschefahrern Ringtausch zum Spass gemacht. Die haben sich hinterher immer völlig verwundert über das gokart-mäßige Fahrgefühl und die enorme Spritzigkeit beim Kurvenräubern geäußert. Vorher haben sie die Plastikflunder nicht so recht ernst genommen. ;-)

Hier ein neuerer Fahrbericht:

https://youtube.com/watch?v=z2YZ0cPJpUU

1978 war dann mit Alpine aber Schluss mit der Übernahme durch Renault. Die haben auch gleich die Renningenieure und Konstrukteure in ihre neue Formel 1 Abteilung abgezogen.

Nun soll es aber ein Revivel geben. Erste Vorserienfahrzeuge der neuen Alpine, die wieder das alte Konzelpt des konsequenten Leichtbaues aufnimmt, wurden der Presse schon gezeigt. Ende Dezember soll wohl die Serie vorgestellt werden. Die könnte wieder das Zeug dazu haben, auf kurvigen Straßen Porsches zu versägen.

Nissan Skyline GTR R32-34 sind mit dem richtigen Tuning eher Bugatti Veyron Killer (1000-1500PS und mehr)

Subaru WRX STI/ Mitsubishi Lancer EVO mit ein wenig Tuning

BRZ Stage 2 also um die 400 PS reichen bei einem Leergewicht von 1.200kg schon aus.

Eine getunte Supra ist zumindest beim Drag eher auch so ein Bugatti Killer

Nen Mazda RX-7 mit Tuning

Nissan NSX war damals als Ferrari und Porsche Killer bekannt

Nen Nissan 350/370Z mit Tuning

Audi rs6 und rs7, falls du die nicht auch zu den BMW Ms und die Mercedes AMGs zählst :D 

Ansonsten fällt mir nur der Tesla Model S ein, sieht ja mega unscheinbar aus, aber kommt in 3,3s von 0-100. wobei Porsche nach 100 natürlich zum Zug kommt :D 

Corvette, Ferrari, Lamborghini und BMW M2-M6 und Mercedes AMG C63 alles schwere LKW wen nicht Schwerst LKW alles was über 1200 Kilo Leer 
ist eher eine Blei Ente und Hindernis auf der Strasse PS und Leistung ist nicht alles da sind Autos die nur 10-20 % des Preises kosten viel schneller als solche LKW von BMW AMG  die nehmen es sogar mit 1000 PS LKWs auf der Marke Bugatti  .

Der Ariel Atom ist ein straßenzugelassener Hochleistungs-Sportwagen der Firma Ariel Ltd. 

Das Besondere an dem Wagen ist, dass er,keine Karosserie besitzt. 

Der leistungsfähige Motor und ein sehr geringes Leergewicht verhelfen dem Wagen zu besonderen Fahrleistungen, welche selbst Supersportwagen (LKW) der Marken Porsche, Ferrari oder Lamborghini übertreffen.

Ayayay. Ich dachte schon ich sei ein Autonazi. ^^

0

Genau so ist es.

Der Ariel ist eine geile Kiste, aber an Alltagstauglichkeit kommt sie an Porsche nicht ganz ran. ;-)

Den Vogel schießt ja zu Zeit BMW mit dem 5er GT ab. Ein Auto GT zu nennen mit einem Leergewicht von 2,3 Tonnen beim großen Motor und der so beliebten "Vollausstattung" noch ein paar Kilo drauf, ist einfach nur noch bescheuert.

GT bedeutet, man kann genauso gut von München nach Rom reisen (Gran Tourismo) als auch auf die Rennstrecke damit gehen. Und was ein Schiff mit fast 2,5 Tonnen auf einer Rennstrecke anstellen soll, ist mir ein Rätsel. 

1
@Hamburger02

Ich glaub bei einem Ariel will man such gar keine Alltagstauglichkeit. 

GT bedeutet ja auch ,,große Reise" und nicht ,, schnelle Reise".

0

Was möchtest Du wissen?