Was ist der schmelz- und siedepunkt bei elektronenpaarbindungen?

4 Antworten

du meinst Molekülverbindungen? Das sind Stoffe, die aus Molekülen bestehen...? Das ist sehr abhängig davon, wie polar die Moleküle sind - viele Stoffe sind bei Raumtemperatur gasförmig, Kohlenstoff (unter Luftabschluss) schmilzt erst bei 3500 Grad Celsius (Grafit) Bei sehr großen Molekülen (z.B. Stärke) kommt es beim ERhitzen auch nicht zum Verdampfen, sondern die Moleküle gehen eine chemische REaktion ein - sie besitzen keinen Schmelzpunkt

Das kann man pauschal nicht sagen, da Schmelz- und Siedepunkte nicht nur von intramolekularen sondern auch intermolekularen Wechselwirkungen wie Van-der-Waals-Kräften abhängig sind. Zudem sind Siede- und Schmelzpunkt auch immer druckabhängig!

Selbst die Energie der einzelnen Bindungen variiert. Eine Einfachbindung kann man so im Berreich von 150-450 KJ/mol einordnen, das ist stark von der Polarität der Bindung abhängig! Je größer die Elektronegativitätsdifferenz umso größer auch der elektrostatische Eintrag und dementsprechend stärker ist die Bindung.

der ist eher niedrig.. elektronenpaarbindungen liegen vor allem in organischen molekülen vor.. die siedepunkte dieser liegen in der regel unter 300°C

mehr kann man dazu leider nicht sagen, weil es dort auch gase, flüssigkeiten und feststoffe gibt.

Vielen dank, war mir trotzdem eine Hilfe!

0

Was möchtest Du wissen?