Was ist der bessere Dünger: Pferdemist oder Kunstdünger?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grundsätzlich gibt es organische Dünger (dazu gehört Pferdemist) und mineralische Dünger (die werden oft auch als Kunstdünger bezeichnet).

Jede Pflanze braucht bestimmte Mineralstoffe, um zu wachsen. Es ist also sinnvoll diese Stoffe, die man mit der Ernte auch entnimmt, dem Boden wieder zuzuführen.

Aus einem organischem Dünger werden diese Mineralstoffe langsam freigesetzt, dazu arbeiten Mikroorganismen im Boden. Das funktioniert gut, wenn der Boden ausreichend feucht und warm genug ist. Bei diesem Bedingungen wachsen auch die Pflanzen gut und nehmen die Mineralstoffe gleich auf. Ein organischer Dünger verbessert den Boden, weil er auch den Humusgehalt erhöht. Außerdem kann er  alle Mineralstoffe, die Pflanzen benötigen liefern.

Ein mineralischer Dünger bringt lösliche Mineralstoffe in den Boden, die werden schnell freigesetzt und sind für die Pflanzen verfügbar.

Es gibt Einnährstoff-und Mehrnährstoffdünger zu kaufen. Die Düngung mit nur einem Mineralstoff im Gewächshaus sollte man den Profis überlassen, im Privatgebrauch wird da leicht überdosiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einwandfrei abgelagerter Pferdemist, wenn - und das ist das Entscheidende - die Pferde gesund gefüttert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kunstdünger. Pferdemist hat relativ wenig Düngekraft. Sein Wert beruht vor allem in seiner wärmenden Eigenschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHannsKanns
21.02.2017, 21:05

Geb ich Ihnen vollkommen recht (sie können gerne einmal bei meiner anderen Frage schauen, denn dort wurde meine erst-Frage dazu gestellt)

0

Was möchtest Du wissen?