Was ist besser: Parkett oder Laminat?

20 Antworten

es hat beides vor und nach teile.. parkett sieht klasse aus.. und wenn die echtholzoberfläche auch noch dick ist.. kann man es sogar abschleifen.. evtl neu streichen.. wenn es dann man alt aussieht.. es ist halt natürlich.. laminat dagegen robuster.. nur muss man auch dort.. wie schon erwähnt wurde auf feuchtigkeit achten.. sonst kommt er an übergängen hoch.. und wenn unebenheiten auftreten.. reisst auch schnell mel ein eckchen von der oberfläche raus.

Hallo softcake78,

Parkett und Dielen sind echte Vollholzböden von mehreren Zentimetern Stärke. Diese Böden werden meist fest verklebt, können aber mehrfach abgeschliffen werden, so dass so ein Bodenbelag viele Jahrzehnte (Jahrhunderte) hält. Die Vorteile des natürlichenBaustoffs Holz (Feuchteregulierung, Wärmedämmung, Schallabsorption, Duft ...) kommenhier voll zur Geltung.

Bei Laminat steht vor allem die leichte Verlegbarkeit und der günstige Preis im Fokus. Der Bodenbelag besteht aus einer Holzfaser-Trägerplatte, einem Fotoaufdruck in Holzoptik (daher große Dekor-Vielfalt möglich) und einer Oberflächenversiegeling aus Kunststoff (je nach Güte in verschiedenen Abrieb-/Nutzungsklassen erhältlich).

Eine Zwischenlösung wäre Fertigparkett, das aus Echtholzelementen besteht aber wie Laminat verlegt wird (Klick-Verbindungen).

Weitere Vor- und Nachteile von Laminat und Co. gibts hier: http://www.selbst.de/bauen-renovieren-artikel/wand-boden/parkett-laminat/holzboeden-dielen-parkett-laminat-145995.html

Viel Spaß und Erfolg beim Heimwerken das Team von selbst.de

Da muss ich wiedersprechen. Parkett ist kein Vollholzboden, nicht mehr. Fertigparkett zum klicken besteht aus einer MDF- Trägerplatte und einem Furnier.

0

in eine Mietwohnung würde ich laminat verlegen..Im eigenheim parkett..die kosten sind einfach viel höher beim parkett.solltest dir überlegen ob du beim Auszug aus einer Mietwohnung das Parkett mitnehmen kannst,was ja eigentlich fast nicht möglich.

Parkett ist im Mietbereich nicht so gerne gesehen, da es immer recht schnell abgenutzt ist und die Parkettsanierung nicht ganz billig ist. Allerdings ist es sehr viel angenehmer zu begehen und macht - wenn es fest verklebt ist - keine hohlen Klappergeräusche.

Woher ich das weiß:Beruf – Hauptberuflich tätig als Parkettlegermeister.

Der heutige Stand der Technik weißt nur unerhebliche Unterschiede auf. Klar ist das Parkett eine Echtholz- Nutzschicht hat und Laminat nicht. Rein von der Optik her, sehen viele Laminatoptiken täuschend echt aus, sodass viele dies für Parkett halten.

Der Unterschied im Verlegen muss ich verneinen, da es seit längerer Zeit Fertigparkett Uniclic gibt, welches sich genauso schnell und einfach Verlegen lässt, wie Laminat. Daher fällt das aufwändige Verkleben weg.

Vorteil vom Parkett ist natürlich das Abschleifen, was man bei Laminat nicht versuchen sollte! In der Beanspruchungsklasse und Abrieb halten sich beide Bodenbeläge fast gleich. Heutzutage ist Parkett nur noch als Prestige zu sehen oder für richtige Holzliebhaber.

Tipp: Warum kommen Kork- Böden mit und ohne Fotopapier oder Vinyl- Böden in Frage? Jenachedem wo der Bodenbelag hin soll ist das eine Überlegung wert! Vinyl ist sehr, sehr strapazierfähig und Kork- Fertigparkett (Ja zum klicken) ist sehr gut fürs Wohnklima, daher gut für Schlafzimmer geeignet!

Was möchtest Du wissen?