Was hat man für "Vorteile" wenn man in Deutschland lebt?

14 Antworten

Na klar,man kann immer meckern, aber

Deutschland hat eines besten Ausbildungssysteme der Welt, (noch) eines der besten Sozialsysteme der Welt, ein verlässliches Rechtssystem, dass (fast immer) jedem die Chance gibt, sein Recht zu bekommen, Deutschland hat eine hervorragende Verkehrs-Infrastruktur, das mit am weitesten entwickelte Umweltbewußtsein und eine Kultur-Velfalt, die eine lange Tradition hat und schon länger von den Nicht-deutschen Mitbürgern, die hier leben, befruchtet wird.

Und, was ich mit am wichtigsten finde: Es gibt Meinungsfreiheit, keine Zensur und für jeden die Möglichkeit, sich am öffentlichen Leben in Vereinen, Parteien, Kichen, Gewerkschaften und Interesenverbänden zu beteiligen.

Eine ganze Menge Vorteile, finde ich.

verlässliches rechtssystem! für wen ? für Mörder, Kinderficker und für gesindel die hier rauschgift an kinder verscheuern,

ja für die ist deutschland das schlaraffenland,

1

Jammern auf hohem Niveau ist das große Hobbie vieler Deutschen. Früher war alles besser... klar, weil man sich ja auch immer nur zu gern an die positiven Dinge von "früher" erinnert, die negativen werden schnell vergessen/verdrängt. Ich lebe in Buenos Aires, Argentinien. Hier gibt es ganz andere Probleme, mit denen die Menschen, der Staat, die Wirtschaft zu kämpfen haben. Da relativiert sich so manches Gejammer, was ich aus DE höre. ;-)

Die Gegenwart ist die gute alte Zeit von Morgen

0

Also Deutschland mit anderen Länder zu vergleichen, in denen es keine Demokratie gibt oder in denen die Leute an Hunger oder sonstigem leiden, der Vergleich hinkt! Es wird immer Länder geben in denen es schlimmer oder besser ist! Allgemein kann man sagen das in Deutschland der Sozialstaat im Abbau ist, wir nähern uns immer mehr den Amis an, was sehr bedauerlich ist. Die USA (zumindest viele davon) hätte gerne so einen "noch" funktionierenden Sozialstaat wie wir in hier "noch" haben. In Deutschland gibt es immer mehr Super-Reiche und immer mehr "arme" Menschen. Die Kluft dazwischen wird immer grösser. Das wiederrum führt zur mehr Kriminalität usw. siehe USA. Es gibt mittlerweile hier soviele Menschen die unter dem existenzminimum leben müssen, die z.b. eine Arbeit haben, aber von der sie nicht leben können...Zugleich wird alles teurer, Strom, Miete, lebensmittel und alles was der Mensch eigentlich zum leben braucht.....Und übrigens, früher war wirklich alles besser, seit ungefähr 1990 geht alles nur noch bergab....

1
@OrionTV

Es muss hier niemand vom Existenzminimum leben. Es steht jedem frei, sich weiterzubilden, es steht jedem frei, der zu wenig Gehalt bekommt, über Hartz IV einen Zuschuss zu beantragen. Und wenn ich mir (wohlwollende) TV-Berichte anschaue, in denen Hartz IV-Empfänger darüber jammern, wie wenig Geld sie haben, aber auf dem Tisch liegen Marlboro und steht die Original Coca-Cola auf dem Tisch, und auf dem TV-Tisch steht ein Flachbildfernseher...

Andere würden stopfen und Pfefferminztee trinken.

Ich bin wirklich der Ansicht, dass jeder, der unverschuldet in Not geraten ist, von unserer Solidargemeinschaft unterstützt werden sollte, aber das ist für mich Jammern auf höchstem Niveau.

0
@Wieselchen1

wer hier über Hartz spricht ist genau so ein verbrecher wie hartz selbst. oder hst du vergesseb das hartz ein verbrecher ist!!

1

Ja genau!

0

also ich komme aus einen anderen land und lebe hier schon sehr lange klar ist deutschland nicht perfekt und man kann sich oft über manches aufregen aber im großen und ganzen gefällt mir deutschland sehr das ist eigentlich meine heimat....aslo deutschland ist supiiii :D und hat auch viele gute dinge...

Wie lange? seit 8 Jahren?

0

Steuern und korrupte Politiker gibt es anderswo auch, außerdem gibt es in vielen Ländern Krieg, Unterdrückung, Hungersnöte, einen viel größeren Bildungsnotstand als bei uns und und und... Ich finde, wir leben hier trotz aller Probleme sehr gut, was bloß die meisten nicht zu schätzen wissen.

Ein sehr gutes soziales Netz! Das musst du erst al in anderen Ländern finden!

Ja NOCH haben wir ein gutes soziales Netz, keiner muß hier verhungern und jeder kann ein Dach über dem Kopf haben (außer er hat es sich versoffen)

0
@moon73

Ich arbeite mit Alkoholkranken und bin der Meinung: es ist keine Schande alkoholkrank zu sein, es ist nur eine Schande nichts dagegen zu tun! Ich wünsche Dir, dass es Dich nie trifft. Die es geschafft haben davon wegzukommen, besitzen meine Hochachtung!

0
@pippi60

Damit wollte ich nicht Alkoholkranke verallgemeinern, sondern eben die Menschen, die aufgrund ihrer Alkoholsucht auch leider kein Dach übern den Kopf bekommen. (War auf Dach über den Kopf bezogen) Und ich bewundere jeden Suchtkranken, der es geschafft hat, von seiner Sucht loszukommen. Und ich bin tatsächlich froh, dass ich nicht alkoholkrank bin, denn ich hatte schon einen alkoholkranken Vater und die Erfahrung reicht mir fürs Leben.

0

Gut gesagt..Shira. Kennst Du das Schweizer Sozialrecht? Warum ziehen soviel Deutsche ins Ausland.z.B. Spanien..

0

Was möchtest Du wissen?