Was haltet ihr von Hartz4 und anderen Staatlichen Unterstützungen?


21.06.2020, 14:00

nicht "mein" Arbeitslosengeld sondern "beim" :D

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man darf niemanden hungern und frieren lassen. Deshalb ist so etwas wie HartzIV nötig. Es gibt aber noch viel zu verbessern. Die Motivation zur Arbeitsaufnahme müsste in vielen Fällen noch erhöht werden, irgendwie...

Als Schullektüre im Westen hatte ich "Die neuen Leiden des jungen W." Darin ist ein System aus der DDR beschrieben, wie man damals mit Asozialen umgegangen ist: Die wurden in eine Arbeitsbrigade gesteckt und wenn sie nicht zur Arbeit erschienen, musste die restliche Brigade deren Pensum mit erledigen. Da bekamen die Arbeitsunwilligen dann Besuch.

Generell ist ein Fehler, dass es einen großen anonymen Geldtopf gibt. Das sollte vielleicht mehr regionalisiert werden. Um auch an das schlechte Gewissen der Arbeitsunwilligen zu appellieren. So in der Art: Dein ALG kommt diesen Monat aus den Einzahlungen von Müller, Meier und Schulze.

Natürlich ist es scheiße, wenn Leute das System ausnutzen. Trotzdem ist es gut, dass wir ein Sozialsystem haben, das Menschen auffängt und ihnen so die Möglichkeit gibt wieder auf die Beine zu kommen.

Ich glaube, du solltest von der Idee wegkommen, dass Schmarotzer der Regelfall wären. Die meisten sind alles andere als begeistert, wenn sie auf Hartz IV angewiesen sind.

Es wird immer ein paar geben, die das System ausnutzen. Die müßen wir mit durchziehen, das schaffen wir.

Unternehmen die sich mit Tricksereien ihrer Steuerschuld entziehen schaden der Allgemeinheit viel mehr. Um die sollte man sich mal kümmern.

Meinst du diesen Leuten geht es gut im Leben?

Sollte jeder froh sein der kein Hartz4 beziehen muss.

Falls ich jemals einen solchen Tiefpunkt im Leben erreichen sollte wäre ich dankbar wenn der Staat mich auffängt bis ich wieder auf die Beine komme.

Dass manche das System ausnutzen ist klar, aber die Vorteile überwiegen die Nachteile würde ich sagen.

Nicht viel.. Lieber eine BGE Alternative da das aktuelle System den Armen in der Armut gefangen hält... Lohnt sich doch gar nicht zu arbeiten... Man muss schön blöd sein sich die Gesundheit mit harter Arbeit zu ruinieren für etwa 10-20ct netto mehr je Stunde als der, der überhaupt nichts tut ;)

Und mit sozialgelder macht Arbeit erstrecht kein Sinn mehr weil es eh abgezogen wird ^^

Rente reicht nicht ohne Sozialhilfe wenn man zuvor nicht mindestens 5000€ netto im Monat erwirtschaftet hat und wenn es keine Rente gibt, gibt es die gleiche Menge per sozialhilfe also für Rente arbeiten ist auch sinnfrei.. Wenn mehr so denken würden, würde man den Staat aus finanziellen Problemen dazu zwingen umzudenken und wirklich eine Politik für ALLE Schichten machen

Lg,

Lacrimis

Was möchtest Du wissen?