Was haltet ihr von der Ehe auf Zeit?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn einem an der Beziehung was liegt, gibt man sich um so mehr Mühe aus dem Alltag nicht Alltag werden zu lassen !!!

Von daher finde ich es gar nicht so schlecht.....

"...aus dem Alltag nicht Alltag werden zu lassen !!!"

DH!! :))

0

na ich weiß nicht..... man könnte es dann auch gleich ganz bleiben lassen und nur so zusammen leben.

Manchmal ist die Ehe komplizierter als erwartet, deswegen sage ich, wenn sie sich Zeit trauen lassen wollen sollen sie es ruhig machen! ;)

Hallo, MikoLina0310. die Ehe ist kein Leasingmodell. Wenn sich die Partner verstehen dann bleiben sie zusammen, falls nicht lassen sie sich scheiden. Dazwischen gibt es wenig Spielraum. Bei einer Zeitehe sehe ich das Problem wie z.B. bei einem Kredit ...noch 2 Jahre abzahlen....oder am dem 3 Jahr bei 5 Jahren "Laufzeit" sich zu überlegen, heirate ich ihn NOCHMAL oder wer setzt Kinder in die Welt wenn die Restlaufzeit berechenbar ist. Zudem wird die Halbwertzeit einer Ehe dadurch herabgesetzt. Lasst es wie es ist. Wem das nicht gefällt der braucht ja nicht zu heiraten. Liebe Grüße, Peter

Ehe auf Zeit find ich einerseits blöde, weil ich denke, dass man nur heiraten sollte, wenn man wirklich mit der Person zusammen bleiben will. Andererseits geht der Trend (ich fasse es selbst nicht, dass ich das jetzt sage) dahin, dass Ehen sowieso nicht mehr lange halten. Da wäre eine autom. Trennung ja schon fast passend. Vielleicht dann auch ohne Versorgungsausgleich und scheidungsüblichen Umstand/Unterhalt etc, dass die Damenwelt nicht meint "Einmal Frau des Chefarztes, immer Frau des Chefarztes".

Hallo MikoLina0310,

aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß aus einer Beziehung, die nicht von Vornherein auf eine längere Dauer - sprich bis zum Ende diesen Erdenlebens - ausgelegt ist, oft nicht viel Gutes entspringt.

Nicht umsonst hat Gott, der uns geschaffen hat und daher unsere Bedürfnisse am besten kennt, die Ehe als lebenslange Gemeinschaft eingesetzt. Und zwar Ehe zwischen Mann und Frau - und nicht "Ehe mit wem mensch will".

Eines dieser Bedürfnisse ist das Bedürfnis nach Sicherheit und Geborgenheit. Und das ist in Familien mit einer intakten Ehe weitaus mehr gegeben als in anderen eheähnlichen Verhältnissen wie Homosexuellen-"Ehe" oder gar in "68er"-"Lebenspartnerschaften".

Letztens habe ich über Facebook Ergebnisse einer interessanten Vergleichsstudie zwischen Kindern aus einer Frau-Mann-Ehe und aus Lesbenehen bekommen. Die Unterschiede in der Entwicklung der Kinder in verschiedenster Hinsicht (soziale Kompetenz, Schulbildung, Arbeitslosigkeit u.a.) waren teilweise extrem und schockierend. Ähnliche frappierende und erschreckende Ergebnisse sind bei Kinddrn aus solchen Zeitgemeinschaften sicherlich auch zu erwarten. Wenn Du möchtest (ich will mir das auch mal ausdrucken), schau ich mal, wo ich die Tabelle finde.

Herzliche Grüße

Moritz

Welche Vor- und Nachteile seht ihr in einer Zeitehe?

Zeitehen sind rechtlich nicht gültig. Also wozu der Scheiß?

Was möchtest Du wissen?