Was genau ist das Thema von Der Parabel-> Vaterlandsliebe der Hass gegen Vaterländer <- und was will Brecht damit sagen,deuten?

1 Antwort

Krieg, Hunger, alle Staaten sind doof, weil sie sich bekriegen um des Nationalismus Willen. Also hält K. nichts von Staatszugehörigkeit. So.

Jetzt trifft er einen, der K.s Land besetzt hält und K. bevormundet. Also wird K. sauer und fragt sich, warum er sauer wird. Weil jemand, der etwas auf Nationen hält K. in die Rolle einer unterlegenen Nation drängt. Blablabla. Fertig, danke, Ende.

Interpretation: Wenn die Haifische Menschen wären

Ich habe heute, als Übung zur kommenden Abschlussprüfung in Deutsch am Dienstag, eine Interpretation geschrieben von der Parabel "Wenn die Haifische Menschen wären" von Bertolt Brecht.

Ich würde mich sehr über Feedbacks freuen und nehme Verbesserungsvorschläge gerne an.

Hier der Link zu meiner Interpretation: http://www.schoolwork.de/forum/deutsch/interpretation-wenn-haifische-menschen-waeren-t18027/

...zur Frage

Wer kennt diesen Spruch bzw wie er richtig geht?

Letztens war ich auf einer öffentlichen Toilette, und im Raum wo die Waschbecken sind war ich gerade und waschte meine Finger da kamen plötzlich ein etwas älterer Herr und ein jüngerer. Der Jüngere ging direkt an den waschtischen vorbei da rief der ältere Herr zu dem jungen Mann,, Verzeihung hat man ihnen früher nicht beigebracht dass man sich nach dem pinkeln die Finger wäscht, da meinte der junge Kerl irgendwie,,nein.....aber sagen sie hat man ihnen früher nicht beigebracht dass man sich nicht auf die Finger pisst :D

Genau kann ich mich aber nicht mehr an die Formulierung erinnern ich habe mich schlapp gelacht vorallem weil der alte auch total überrascht reagierte

kann mir einer von euch sagen wie der Spruch richtig geht, kennt den einer von euch?

...zur Frage

Parabel "das schlechte ist auch nicht billig"

Das Schlechte ist auch nicht billig

Nachdenkend über die Menschen, kam Herr Keuner zu seinen Gedanken über die Verteilung der Armut. Eines Tages wünschte er, sich umsehend in seiner Wohnung, andere Möbel, schlechtere, billigere, armseligere. Sogleich ging er zu einem Tischler und trug ihm auf, den Lack von seinen Möbeln abzuschaben. Aber als der Lack abgeschabt war, sahen, die Möbel nicht armselig aus, sondern nur verdorben. Dennnoch muüte des Tischlers Rechnung bezahlt werden, und Herr Keuner muüte auch noch seine eigenen Möbel wegwerfen und neue kaufen, armselige, billige, schlechte, da er sie sich doch so wünschte. Einige Leute, die dies erfuhren, lachten nun über Herrn Keuner, da seine armseligen Möbel teurer geworden waren wie die lackierten. Aber Herr Keuner sagte: "Zur Armut gehört nicht sparen, sondern, ausgeben. Ich kenne euch: zu euren Gedanken paßt eure Armut nicht. Aber zu meinen Gedanken paßt der Reichtum nicht."

Das ist die Parabel. Was meint ihr, wie Bertolt Brecht diesen Text gemeint hat? Auf welches Problem möchte er hinweisen? Mich worden eure Meinungen sehr interessieren und ich freue mich auf eure Interpretation! :)

...zur Frage

Gedichtinterpretation bertolt brecht?

Was könnte brecht mit dem vers ,,Die Dummköpfe nennen ihn dumm, und diw Schmutzigen nennen ihn schmutzig" aus dem gedicht ,,Lob des Kommunismus" , meinen. Spielt er da auf irgendeine spezielle gesellschaftsklasse an oder was denkt ihr?

http://erinnerungsort.de/lied/lob-des-kommunismus/

...zur Frage

Wer ist der unnütze Knecht in der Bibel?

Diese Frage stelle ich an Menschen, die an Jesus Christus, den Sohn Gottes glauben, diejenigen die glauben das Jesus Christus für unsere Sünden gestorben und wieder auferstanden ist. Denn nur die, die an Jesus Christus glauben, die haben das Leben.

Hier:

Das Gleichnis vom anvertrauten Geld

Mt 25,14 Es ist wie mit einem Mann, der auf Reisen ging: Er rief seine Diener und vertraute ihnen sein Vermögen an.
Mt 25,15 Dem einen gab er fünf Talente Silbergeld, einem anderen zwei, wieder einem anderen eines, jedem nach seinen Fähigkeiten. Dann reiste er ab. Sofort
Mt 25,16 begann der Diener, der fünf Talente erhalten hatte, mit ihnen zu wirtschaften, und er gewann noch fünf dazu.
Mt 25,17 Ebenso gewann der, der zwei erhalten hatte, noch zwei dazu.
Mt 25,18 Der aber, der das eine Talent erhalten hatte, ging und grub ein Loch in die Erde und versteckte das Geld seines Herrn. ** Mt 25,19 Nach langer Zeit kehrte der Herr zurück, um von den Dienern Rechenschaft zu verlangen.
Mt 25,20 Da kam der, der die fünf Talente erhalten hatte, brachte fünf weitere und sagte: Herr, fünf Talente hast du mir gegeben; sieh her, ich habe noch fünf dazugewonnen.
**Mt 25,21 Sein Herr sagte zu ihm: Sehr gut, du bist ein tüchtiger und treuer Diener. Du bist im Kleinen ein treuer Verwalter gewesen, ich will dir eine große Aufgabe übertragen. Komm, nimm teil an der Freude deines Herrn! ** Mt 25,22 Dann kam der Diener, der zwei Talente erhalten hatte, und sagte: Herr, du hast mir zwei Talente gegeben; sieh her, ich habe noch zwei dazugewonnen.
Mt 25,23 Sein Herr sagte zu ihm: Sehr gut, du bist ein tüchtiger und treuer Diener. Du bist im Kleinen ein treuer Verwalter gewesen, ich will dir eine große Aufgabe übertragen. Komm, nimm teil an der Freude deines Herrn!
Mt 25,24 Zuletzt kam auch der Diener, der das eine Talent erhalten hatte, und sagte: Herr, ich wusste, dass du ein strenger Mann bist; du erntest, wo du nicht gesät hast, und sammelst, wo du nicht ausgestreut hast;
Mt 25,25 weil ich Angst hatte, habe ich dein Geld in der Erde versteckt. Hier hast du es wieder.
**Mt 25,26 Sein Herr antwortete ihm: Du bist ein schlechter und fauler Diener! Du hast doch gewusst, dass ich ernte, wo ich nicht gesät habe, und sammle, wo ich nicht ausgestreut habe
.
Mt 25,27 Hättest du mein Geld wenigstens auf die Bank gebracht, dann hätte ich es bei meiner Rückkehr mit Zinsen zurückerhalten.
Mt 25,28 Darum nehmt ihm das Talent weg und gebt es dem, der die zehn Talente hat!
Mt 25,29 Denn wer hat, dem wird gegeben, und er wird im Überfluss haben; wer aber nicht hat, dem wird auch noch weggenommen, was er hat.
Mt 25,30 Werft den nichtsnutzigen Diener hinaus in die äußerste Finsternis! Dort wird er heulen und mit den Zähnen knirschen.

Nun meine Fragen zu den Markierten Bibelstellen, was können die Talente sein, bzw können das verschiedene Dinge sein... oder ist es ganz GENAU was gemeint wurde?

Was wird mit der Bank gemeint?

...zur Frage

Mein Sohn ist ein Nationalist. Schlimm?

Also erstmal guten Abend. Mein 16jähriger Sohn ist ein Nationalist. Er hat es mir vor ein paar Tagen offen gesagt. Übrigens wir kommen aus Serbien. Mein Vater bzw sein Opa ist ums Leben gekommen als die NATO Serbien 1999 bombardiert hatte. Ich bin zwar immer noch wütend auf die NATO für das was sie getan haben, aber im Vergleich zu meinem Sohn ist es gar nichts. Er sagt, dass alle die glauben, dass NATO gut ist erschossen gehören. Er sagt auch, dass nicht nur NATO- sondern auch amerikanische Soldaten und die ganze EU "moderne Faschisten" und "Terroristen" sind. Für ihn sind fast alle solche Organisationen Anti-Serben. Nun mein Sohn feiert auch die serbischen Kriegsverbrecher wie zum Beispiel Ratko Mladic. Der Mann der angeblich mehr als 200 000 bosnische Moslems getötet hat. Wobei ich selbst glaube, dass diese Zahl überhaupt nicht stimmt. Das war der sogenannte Srebrenica-Massaker. Mein Sohn feiert auch Milosevic, Karadzic und auch Seselj. All diese Leute sind wie gesagt Kriegsverbrecher die zwar Serbien "helfen" wollten, jedoch übertrieben haben. Doch mein Sohn sagt, dass sie alle "Helden" und "Stolz Serbiens" sind. Er hat mir auch gesagt, dass ich kein echter Serbe bin wenn ich was gegen sie habe. Er tut auch Angela Merkel sowie auch den Rudolf Scharping den ehemaligen deutschen Außenminister hassen. Über die Clinton's muss ich schon gar nicht reden. Er hat nämlich gesagt, dass wenn er die Gelegenheit hätte die Clinton's zu töten, dass er dann die ganze Clinton Familie ermorden würde. Mein Sohn hat jedoch nichts gegen die Menschen die nichts gegen die Serben haben. Er hört auch die serbischen Musik die nationalistisch sind. Ich habe mir zum Beispiel die Musik angehört die mir mein Sohn gezeigt hat wo der Sänger sagt, dass alle Albaner die nicht Kosovo verlassen wollen, dass sie ermordet werden und, dass alle Frauen und Kinder von der Brücke runtergestoßen werden. Also wirklich grausam. Doch da weis ich, dass sowas mein Sohn nie tun würde. Er tut solche Musik aus lauter Wut und Hass hören. Ich habe versucht mit ihm normal darüber zu reden, aber es half nicht. Was soll ich machen? Soll ich ihn in etwa anschreien? Er ist wirklich stolz auf sein Land. Er interessiert sich sehr für Politik. Ein Lehrer aus seiner Schule hat sogar mit meinem Sohn diskutiert, weil mein Sohn den Lehrer gesagt hat, dass serbische Nationalisten das sind was Serbien braucht und, dass die Deutschen und viele andere Länder nie es schaffen werden Serbien zu vernichten. Er hat auch viele andere Sachen über EU usw. erzählt. Wie soll ich da vorgehen. In seiner Klasse gibt es noch einen Serben der auch ein Nationalist ist und mit meinem Sohn zusammenhält. Bitte helft mir. Ich mache mir Sorgen um meinen Sohn. Ist das übertrieben was mein Sohn da für Gedanken hat? Danke im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?