Was für eine Zeitzone herrscht im Weltall?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt keine Zeitzone, denn die werden ja bei einem Umlauf von etwas 90 Minuten sehr schnell überflogen. 

Die einfachste Möglichkeit, so wie sie beim Militär und in der Luftfahrt verwendet wird: UTC. Standardisiert, jeder kennt das System, keine Umrechnung von Zeitzonen nötig. Die wird auch auf der ISS benutzt: 

http://download.esa.int/podcast/radio_interview_reiter.mp3

Ein Live-Interview mit den Astronauten der ISS und der Frage nach der verwendeten Zeit ab etwa Minute 5:17. 

So benutzt die ESA auch für ihre Rosetta-Mission GMT. 

Und noch weiter weg, bei Flügen zu anderen Planeten könnte man während des Fluges selbst immer GMT nutzen. In einer Station auf einem anderen Planeten wird man aber sicher dessen Zeit nehmen. Oder man legt halt einen anderen Standard fest, der dann für alle Kolonien im Sonnensystem gelten könnte. 

Da können wir ja mal in 20, 30 Jahren drüber diskutieren. 

Die benutzen die sog. Subkosmische Zeitrechnung. Diese gilt außerhalb der Stratosphäre der verschiedenen Planeten für das Raum-Zeit-Kontinuum gleichermaßen aufgrund des Doppler-Effektes. Diesen zu erklären würde allerdings den Rahmen hier sprengen, auf Wunsch kann ich dir jedoch meine Doktorarbeit zu dem Thema Doppler-Effekt zukommen lassen.

LG

GutenBildMerri

itsClaire 18.09.2016, 02:06

Danke für das Angebot aber ich glaube mir reicht diese Antwort ☺️

0

Die müssen das immer dazusagen, z.B. "Es ist jetzt 4 Uhr in den USA". Im Weltall gibt es keine Zeitzone.

Die Russen verwenden die Moskauer Zeit.

Der Rest der Welt die Greenwich Zeit (Zulu).

Von ihrem jeweiligen Land. Die russen benutzen die russische und die amis nutzen die us uhrzeit. 

VeryBestAnswers 18.09.2016, 02:05

Das finde ich interessant, dass die Russen die russische Zeit verwenden. In Russland gibt es ja auch nur um die 10 Zeitzonen...

1

Was möchtest Du wissen?