Was frisst eine Schlingnatter?

 - (Futter, Terrarium, Schlangen)  - (Futter, Terrarium, Schlangen)

6 Antworten

Nahrung, Nahrungserwerb und Feinde Schlingnattern fressen in erster Linie Eidechsen, Blindschleichen und Kleinsäuger, vereinzelt auch Schlangen, Eidechseneier, Jungvögel und Vogeleier, Amphibien, größere Insekten und Regenwürmer. Größere Beutetiere werden nach dem blitzschnellen Ergreifen mehrfach umschlungen (daher Schlingnatter) und so in ihrer Atmung behindert oder erstickt, um sie anschließend, zumeist mit dem Kopf voran, zu verschlingen. Die Schlingnatter hat eine Reihe natürlicher Feinde: Iltis, Fuchs, Wildschwein, Mäusebussard, Weißstorch, in Siedlungsnähe auch die Hauskatze. http://www.dght.de/index.php?option=com_content&view=article&id=553&Itemid=281

ich habe selber 2 kornnattern , die griegen beide lebende Mäuse ! aber sind auch schon ausgewachsen…. ich denk sie muss man mit kleinen eingefrorenen Mäusen füttern ! am besten ihr fragt irgendwo im tiergeschäft obs dort die kleinen eingefrorenen Mäuse gibt dann nimmt ihr sie , zuhause lässt ihr 1 auftauen nimmt sie mit der Pinzette und hält sie der Schlange vor den Mund , wa wichtig ist schlangen dürfen nict so viel Futter bekommen daher langt es wenn sie alle 2 Wochen 1 maus bekommt ! aber was wichtig ist immer Wasser drin haben in einem kleinen Schälchen …… und wenn die Schlange groß ist wird sie auf jeden fall ein größeres Terrarium brauchen! PS: Bei weiteren fragen einfach fragen ! :-)

Sie ernährt sich weitestgehend von anderen Reptilien (wie z.B. Eidechsen, Blindschleichen und auch jungen Schlangen), aber auch von kleinen Nagetieren. Informiert euch schnell über die Schlange und überlegt euch ob ihr sie wirklich behalten wollt.

Obwohl die Schlingnatter in Europa und Deutschland noch weit verbreitet ist, geht ihr Bestand zurück. Auf der nationalen „Roten Liste“ wird sie mit Stufe 3 als „gefährdet“ geführt.

Solch ein Tier gehört zurück in die freie Natur und nicht in ein Terrarium. Es ist in Deutschland verboten, Wildtiere der freien Natur zu entnehmen, auch wenn ihr sie vor der Katze gerettet habt.

Das Bundesnaturschutzgesetz verbietet es, ein Wildtier aus der Natur zu entfernen, egal ob es tot oder lebendig ist. Die Schlingnatter steht unter strengem Naturschutz und darf weder verfolgt noch gefangen werden.

So muss z.B. der Fund von verletzten streng geschützten Tieren rein rechtlich sofort gemeldet werden.

Ausgewachsene Mäuse sind viel zu gross. Sie könnten die Schlange sogar verletzen oder töten. Lass sie frei, wenn sie nicht krank ist.

Was möchtest Du wissen?