Was darf ein trockener Alkoholiker nicht mehr essen wenn er den Entzug geschafft hat?

4 Antworten

Die Fragestellung ist schon falsch. Die Kur kann nur eine anfängliche Hilfestellung für einem lebenslange Kur sein. Bin selbst seit 9 Jahren tocken ( mir wurde eine Kur abgelehnt weil bei mir Hopfen und Malz verloren ist ). Ich esse und trinke das was mir schmeckt das andere will ich nicht.

Da gibts Listen von den Entzugskliniken. Es darf wohl auch kein Branntweinessig o.ä. sein. Gib bei Google mal "Alkoholentzug" ein.

Alles wo Alkohol drin ist. (z.B. Mon cherie). ist aber u.U schwierig festzustellen, weil oft Sossen, Nachtisch etc. mit einem "Schuss" Alkohol abgerundet werden.

Wirklich gute Mittel gegen heftigen kater?

Um es vorab schonmal klarzustellen. Antworten wie:"weniger trinken" etc. möchte ich gleich mal aus dieser Frage ausschließen. Ich gehe gerne mit Freunden mal am we feiern durchaus mit ausgiebig Alkohol. Jetzt ist es aber so, dass ich wenn ich wirklich viel trinke einfach einen richtigen Kater des Todes bekomme, also so extrem schwindelig Kopfweh gar nicht so aber einfach schwindelig ich zittere und und. Also richtig unaushaltbar. Was ich immer vor den schlafen gehen mache, ich esse was, nehme anschließend Nahrungsergänzungsmittel mit viel Vitaminen und Mineralstoffe und trinke darauf noch einen Liter alles zur Vorbeugung des Katers. Er ist aber dennoch extrem heftig und immer noch fast unaushaltbar! Freue mich über ernstgemeinte Ratschläge !

...zur Frage

Wie entsteht eine Alkoholsucht?

Hi,

ich trinke eigentlich nur etwas, wenn ich mich auf einer Feier aufhalte oder mit Freunden unterwegs bin. Der Alkohol hat in dem Sinne eine Wirkung auf mich, dass meine Hemmschwelle sinkt, ich gesprächiger werde und über mehr Dinge lache und somit viel offener werde. Es ist aber nun nicht so, dass du den Konsum Glückshormone frei werden und ich mich rundum besser und wohler fühle. Meistens bin ich noch bei Verstand (Ich kenne meine Grenzen und war nur wenige mal kurz davor mich zu übergeben).

Und das ist es schon, was ich nicht verstehe. Ich kann mir nämlich wirklich nicht erklären, wieso ich etwas trinken sollte, wenn ich alleine bin, weil es mir dadurch kein bisschen besser geht bzw. ich fühle mich nicht besser.

Ganz im Gegenteil sogar, mir wird schwindelig und mein Magen tut danach häufig weh (und natürlich der Kater am nächsten Morgen...).

Was genau veranlasst Menschen dazu alleine Alkohol zu trinken? Wirkt der Alkohol auf jeden Menschen anders?(so könnte ich es mir zumindest erklären, weil es bedeuten würde, dass andere wirklich Freude beim Trinken empfinden)

Selbst als ich in kurzer Zeit oft getrunken habe (mehrere Feiern hintereinander), hatte ich nicht ansatzweise das Bedürfnis etwas zu trinken. Bei anderen Drogen, wie Tabak oder Aufputschmitteln treten ja schon relativ früh Suchterscheinungen auf bei regelmäßigem Konsum, wie ich gehört habe. Daher irritiert mich das ein wenig.

Lg :)

...zur Frage

Wie darf ein trockener Alkoholiker eigentlich Schwedenkräuter einnehmen?

Vielleicht jede Woche eine Portion Kräuter mit Wasser aufgießen? Danke!

...zur Frage

Welche Synonyme gibt es für Alkoholkonsum?

Wie der Titel schon sagt, suche ich viele Synonyme fürs Betrinken.

...zur Frage

Alkoholfreies Bier für trockenen Alkoholiker?

Mein Bekennter ist trockener Alkoholiker, darf er da alkoholfreies Bier trinken? Angeblich ist ja auch in Alk. freies Bier leicht Alkohol drinne

...zur Frage

Ein paar Fragen zu Alkohol?

Eigentlich bin ich schon lang alt genug um Alkohol zu trinken...aber da ich absolut keine Ahnung davon habe, hat sich bei mir irgendwie da eine Phobie entwickelt. Nein, das ist kein Scherz. Selbst meine spießige Mutter sagt, das ich wirklich langweilig bin und doch mal wenigstens ein bisschen was Teenager-mäßiges tun könnte...Und da ich ja nicht ewig Angst vor einem doofen Getränk haben will, habe ich ein paar Fragen und hoffe die kann mir jemand beantworten. :)

  1. Kann man sterben wenn man zuviel Alkohol trinkt? Ich meine jetzt nicht, das man betrunken in ein Auto steigt und einen Unfall baut, sondern den Alkohol selber. Stirbt man wenn man zuviel davon konsumiert? Und wenn ja, wieviel wäre dann das in etwa? Nicht, das ich irgendwann mal ein paar Bierchen trinke und tot umfalle o.Ó

  2. Was genau ist eine Alkoholvergiftung? Folgendes: Eine besser bekannte Klassenkameradin von mir geht ab und an feiern. Sie erzählt mir dann, dass sie "hackedicht" und "vollkommen besoffen" war. Da frage ich mich, warum sie nicht im Krankenhaus gelandet ist? (War sie nicht) Ab wieviel spricht man denn von einer Alkoholvergiftung?

  3. Was ist Promille? (Ich verstehe einfach nicht, was das sein soll)

  4. Ab wann wird man ohnmächtig? Man sieht ja oft irgendwo Betrunkene Menschen in Parks rumliegen. Ob man da jetzt schon von einer "Ohnmacht" sprechen kann, weiß ich nicht, aber irgendwie befinden die sich ja in einem Koma-artigen-Zustand.

  5. Wenn man viel getrunken hat, erinnert man sich am nächsten Tag wirklich an GAR NICHTS? (Ein Albtraum, so finde ich) Was wenn man mit jemandem geschlafen hat und es nicht mehr weiß?! D: Oder ist das nur ein Klischee?

  6. Was passiert, wenn man betrunken ist? (Also jetzt nicht im Koma, sondern dieser Delirium-artige-Zustand.) Man brauch ja nur Zeitung lesen und dann sieht man immer, das Betrunkene auf sau-blöde Ideen kommen, aber warum?! Es ist doch vollkommen klar, das man sich sehr sehr weh tut, wenn man von einem Dach hüpft. Es kann doch nicht sein, dass das Gehirn, der Verstand und die Vernunft vollkommen ausschalten. o.Ó Außerdem hat der Mensch einen Selbsterhaltungstrieb.

Bitte keine doofen Kommentare, ich möchte mich nur selbst ein bisschen aufklären. :)

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?