Was darf ein trockener Alkoholiker nicht mehr essen wenn er den Entzug geschafft hat?

4 Antworten

Die Fragestellung ist schon falsch. Die Kur kann nur eine anfängliche Hilfestellung für einem lebenslange Kur sein. Bin selbst seit 9 Jahren tocken ( mir wurde eine Kur abgelehnt weil bei mir Hopfen und Malz verloren ist ). Ich esse und trinke das was mir schmeckt das andere will ich nicht.

Da gibts Listen von den Entzugskliniken. Es darf wohl auch kein Branntweinessig o.ä. sein. Gib bei Google mal "Alkoholentzug" ein.

Alles wo Alkohol drin ist. (z.B. Mon cherie). ist aber u.U schwierig festzustellen, weil oft Sossen, Nachtisch etc. mit einem "Schuss" Alkohol abgerundet werden.

Wie darf ein trockener Alkoholiker eigentlich Schwedenkräuter einnehmen?

Vielleicht jede Woche eine Portion Kräuter mit Wasser aufgießen? Danke!

...zur Frage

Welche Synonyme gibt es für Alkoholkonsum?

Wie der Titel schon sagt, suche ich viele Synonyme fürs Betrinken.

...zur Frage

Darf man Alkohol trinken, wenn man wegen Schmerzen Schmerzmittel nimmt?

Ich habe momentan meine Tage und damit verbunden starke Regelschmerzen, die ich mit Dolormin extra behandle (ich kann die Pille aus gesundheitlichen Gründen nicht nehmen, daher kommt die für mich leider nicht in Frage).

Leider wollte ich, das haben wir schon seit Monaten geplant, mit einer Freundin ''feiern'' gehen an Silvester und dementsprechend auch ein wenig mehr Alkohol trinken. Nun wollte ich fragen, ob ich das überhaupt ''darf'', wenn ich Schmerztabletten nehme? Oder ob ich beispielsweise eine Tablette um 20 Uhr nehmen könnte und dann um 0 Uhr Alkohol trinken dürfte? Ich möchte das ungern absagen, da ich mich sehr drauf gefreut habe..

...zur Frage

Warum interessiert sich niemand für meine Krankheit?

Hallo, heiße Lisa bin 31 Jahre alt und habe eine Alkoholembryopathie. Dies ist eine der schlimmsten Behinderungen die es gibt und die einzige die zu 100% vermeidbar ist.

Ich hoffe schon so lange, dass in Deutschland etwas passiert. Doch obwohl hier und da in den Medien darüber geredet wird, wird die Krankheit von den meisten wieder verdrängt und vergessen. Warum. Jedes Jahr werden ca. 10.000 mit Alkoholschäden geboren und niemand kümmert sich. Selbst wenn man die schwangeren Frauen nicht vom Trinken abhalten kann (übrigens rede ich hier nicht "nur" von Alkoholikerinnen), wird für die Menschen die diese Krankheit habe, viel zu wenig getan. Ärzte, Kindergärten, Schulen und Arbeitgeber sie alle haben viel zu wenig oder gar keine Ahnung von dieser Krankheit, was dazu führt, dass wir aufgrund unseres Krankheitsbildes nicht ernst genommen werden.

Habt ihr eine Ahnung, was ich tun kann, damit sich das verändert?

...zur Frage

Alkoholfreies Bier für trockenen Alkoholiker?

Mein Bekennter ist trockener Alkoholiker, darf er da alkoholfreies Bier trinken? Angeblich ist ja auch in Alk. freies Bier leicht Alkohol drinne

...zur Frage

Ein paar Fragen zu Alkohol?

Eigentlich bin ich schon lang alt genug um Alkohol zu trinken...aber da ich absolut keine Ahnung davon habe, hat sich bei mir irgendwie da eine Phobie entwickelt. Nein, das ist kein Scherz. Selbst meine spießige Mutter sagt, das ich wirklich langweilig bin und doch mal wenigstens ein bisschen was Teenager-mäßiges tun könnte...Und da ich ja nicht ewig Angst vor einem doofen Getränk haben will, habe ich ein paar Fragen und hoffe die kann mir jemand beantworten. :)

  1. Kann man sterben wenn man zuviel Alkohol trinkt? Ich meine jetzt nicht, das man betrunken in ein Auto steigt und einen Unfall baut, sondern den Alkohol selber. Stirbt man wenn man zuviel davon konsumiert? Und wenn ja, wieviel wäre dann das in etwa? Nicht, das ich irgendwann mal ein paar Bierchen trinke und tot umfalle o.Ó

  2. Was genau ist eine Alkoholvergiftung? Folgendes: Eine besser bekannte Klassenkameradin von mir geht ab und an feiern. Sie erzählt mir dann, dass sie "hackedicht" und "vollkommen besoffen" war. Da frage ich mich, warum sie nicht im Krankenhaus gelandet ist? (War sie nicht) Ab wieviel spricht man denn von einer Alkoholvergiftung?

  3. Was ist Promille? (Ich verstehe einfach nicht, was das sein soll)

  4. Ab wann wird man ohnmächtig? Man sieht ja oft irgendwo Betrunkene Menschen in Parks rumliegen. Ob man da jetzt schon von einer "Ohnmacht" sprechen kann, weiß ich nicht, aber irgendwie befinden die sich ja in einem Koma-artigen-Zustand.

  5. Wenn man viel getrunken hat, erinnert man sich am nächsten Tag wirklich an GAR NICHTS? (Ein Albtraum, so finde ich) Was wenn man mit jemandem geschlafen hat und es nicht mehr weiß?! D: Oder ist das nur ein Klischee?

  6. Was passiert, wenn man betrunken ist? (Also jetzt nicht im Koma, sondern dieser Delirium-artige-Zustand.) Man brauch ja nur Zeitung lesen und dann sieht man immer, das Betrunkene auf sau-blöde Ideen kommen, aber warum?! Es ist doch vollkommen klar, das man sich sehr sehr weh tut, wenn man von einem Dach hüpft. Es kann doch nicht sein, dass das Gehirn, der Verstand und die Vernunft vollkommen ausschalten. o.Ó Außerdem hat der Mensch einen Selbsterhaltungstrieb.

Bitte keine doofen Kommentare, ich möchte mich nur selbst ein bisschen aufklären. :)

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?