Was bringt höherer Takt bei RAM wenn die CPU nicht mehr kann?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nö.

Erklärung: Ob du mit einem Auto mit Spitzengeschwindigkeit 250 km/h oder einem Auto mit Spitzengeschwindigkeit 170 km/h jeweils 100 km/h fährst ändert nichts an deiner Geschwindigkeit. Die bleibt 100 km/h.

Wichtiger ist eher ob du schnellerne RAM überhaupt betreiben kannst. Meines Wissens nach kann die angegebene CPU nur 1333 MHz. Kompatibler RAM wird einfach runtergetaktet. Der RAM Controller befindet sich auf dem Prozessor.


Edit: Wusste ich's doch. Der kann nur 1333 MHz.

https://ark.intel.com/de/products/52213/Intel-Core-i7-2600-Processor-8M-Cache-up-to-3_80-GHz

jaja 1333 ist laut Intel das max . Also sollte ich auch solchen kaufen , RAM mit höherem Takt bringt also nichts bei deiser CPU ?

0
@Yodale1000

Nochmal....der RAM Controller liegt auf dem Prozessor. Der kann nicht mehr als 1333 MHz.

0

Da der Speichercontroller bei den modernen CPUs in der CPU selbst liegen, ist es Sache deiner CPU, ob und was sie zulässt.

Ich bin nicht ganz sicher ob überhaupt ein OC des Controllers mit einem Non K und einem Z Board möglich ist. Da die generell OC gesperrt sind.

Kannst ja mal deinen Ram auf 1866 stellen und schauen, ob die Taktraten übernommen werden vom Bios. Wenn ja, kann man in der Konstellation offensichtlich den Ram Controller übertakten. Aber wie gesagt, ob und wieviel ist Sache jeder einzelnen CPU.

Etvl versuchst du für mehr Leistung eher den Weg über den BCLK.

Ich erklär dir das mal.

Gegen wir mal davon aus, du hättest einen i7-2600k. Laut Intel unterstützt dieser prozessor eine Taktrate von 3,4GHz, und eine RAM Geschwindigkeit von bis zu 1333MHz.

Höhere Taktraten werden von Intel her nicht unterstützt. Hast du jedoch ein Motherbard welches Übertakten erlaubt kannst du dort die Taktzahl des Prozessors höher drehen, und so ähnlich funktioniert das auch bei schnellerem RAM.

Nehmen wir an du hättest 1866MHz RAM eingebaut, bei der Erstinstallation von diesem wird er auf 1333MHz runtergetaktet da dies die Geschwindigkeit ist bei der er GARANTIERT funktionieren wird. Im BIOS sollten jetzt allerdings so genannte XMP Profile auftauchen. Dies sind vom RAM Hersteller eingespeicherte Übertaktungsprofile bei denen zumindest der RAM 100% stabil läuft.

In der Regel funktionieren diese XMP Profile auch mit dem Prozessor, jedoch ist das nicht GARANTIERT. Was das Bringt diese schnelleren XMP Profile auszuwählen ist relativ einfach, schnellere Ladezeiten von Daten aus dem RAM in den Prozessorcache.

In manchen Spielen kann es durch schnelleren RAM schon mal einige FPS mehr geben.

Hoffe das war verständlich. :)

Kommt drauf an, ob dein Mainboard schnelleren RAM unterstützt

http://www.asrock.com/mb/Intel/Z77%20Pro3/index.de.asp?cat=Specifications . Schafft mehr aber die Frage ist ob es was bringt 

0
@Yodale1000

Zieh die mal meinen Beitrag mit dem Zitat von Kumpel "MehlstaubtheCat" ;-)

Für dein Z77 Board kannst Du einfach 2400er RAM nehmen,

Im Bios das XMP-Profil aktivieren (oder besser noch die Werte/Spannung/Latenzen manuell eintragen.

https://geizhals.de/?cmp=764621&cmp=963412

Der TridentX ist sehr gut, da kannst Du auch einfach den überflüssigen, hohen Kühlkörper von abschrauben.

0

Moin Yodale,

hier mal ein bisschen Input zu schnellem RAM :

"Zitat

von MehlstaubtheCat

Wenn

man die CPU übertaktet, erhöht man damit die die Schreib und Lese

geschwindigkeit / Bandbreite der einzelnen Caches.

Durch das übertakten der Kerne und der Caches wie des Uncore Bereichs
steigt die Rechenleistung der CPU an.
Und genau da kommt dann aber der Faktor Arbeitsspeicher ins Spiel.

Je langsamer der getaktet ist, je länger muss die CPU warten, bis Daten
aus dem selbigen gelesen oder geschrieben werden können (read und
write)

Warten bedeutet bei einer CPU viele Taktzyklen "Däumchen drehen"
wo sie kaum oder wenig machen kann.

Gut, ganz so heftig ist es heute nicht mehr bei der Modernen Architektur
der CPU´s, aber das hat trotz alledem Auswirkung auf die Rechenleistung.

Mit anderen Worten, warum übertaktet man einen CPU, wenn der daranhängende Arbeitsspeicher, die benötigten Daten bei steigendem CPU Takt immer langsamer liefern kann ?

Genau das macht für mich keinen Sinn !

Bei immer höherem CPU Takt wird der Arbeitsspeicher immer mehr zum Flaschenhals !

So jetzt kommt die Komponente "Games" ins Spiel.

Es gibt Games die sind überwiegend GPU alsoGrafikkarte limitiert sprich die Grafikkarte hat 100% Auslastung und die CPU langweilt sich

Da

bringt schneller Arbeitsspeicher wenig.

Andere Games sind CPU limitiert wo die FPS Rate die CPU bestimmt und nicht die Grafikkarte.

World of Warcraft, Starcraft 2, Arma 3 um nur ein paar zu nennen.

Genau bei diesen Games wo es auf die CPU ankommt, ist der Zuwachs an FPS am deutlichsten zu "bemerken"

Ich

schreib mit Absicht zu bemerken denn es ist spürbar !

Bei Zuwachs von FPS spreche ich aber nicht von den maximalen FPS die steigen nur relativ gering an.

Worauf es mir beim zocken aber ankommt ist das ich keine oder nur wenig Framedrops habe.

Genau da wirk schneller Arbeitsspeicher Wunder ! Die min FPS sind deutlich höher !

Was ist das für ein Spielgefühl wenn ich ein Game mit hohen FPS zocke, aber  es sehr oft auf unter 30 FPS droppt ?

Wenn ich es haben kann, dass es nicht mehr unter 40 FPS droppt mit schnellem Arbeitsspeicher, ist das Spielgefühl tausendmal angenehmer !

Zitat Ende.

Was für ein Mainboard hast Du denn ?

Auf ein Z77 Board könntest Du ganz einfach 2400er DDR3-RAM draufschnallen.

Aber wahrscheinlich hast Du nur ein H61, oder ein H77/B75m auf solchen Boards läuft halt nur RAM bis 1600 Mhz.

Grüße aussem Pott

Jimi

ich habe ein z77 pro 3 . Wie schon gefragt bringt das denn überhaupt was wenn ich RAM mit höherem Takt nehme weil die CPu ja nicht mehr schafft ? . ich habe momentan auch 1600 drin den ich bzw das Mainboard runtertaktet .

0
@JimiGatton

Im Bios das XMP-Profil aktivieren, dann läuft der 1600er auch auf 1600 Mhz, und der 2400er auf 2400 Mhz.

0
@JimiGatton

doch ich meine damit ob die cpu durch ihre limitierung auf 1333 dann verhindert das der 2400 ram mit seiner Geschwindigkeit läuft 

0
@JimiGatton

Eig müsste ich dafür ne neu Frage öffnen allerdings habe ich ja jetzt hier schon leute die sich sehr gut auskennen dswg stelle ich noch eine zusammenhängende Frage. Ich hab die Frage nur gestellt da ich momentan mit meinem RAM : https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/geil-dimm-8-16-gb-ddr3-1600-kit/677054625-225-1560 . Probleme habe . Ich kann icht neustarten , das Mainboard gibt dann nen Piep Ton aus der laut der Mainboard Seite auf RAM Fehler hinweist . Ansonsten funkt mein Computer ganz normal ohne Probleme . Mainboard : http://www.asrock.com/mb/Intel/Z77%20Pro3/index.de.asp .

Könnte das mit den von mir vorgenommenen Einstellungen im UEFI zusammen hängen ?

0
@Yodale1000

Joa, Du solltest mal ein CMOS-Reset machen.

Am besten die Batterie vom Mainboard mal für gute 10 Minuten rausnehmen.

0
@JimiGatton

habe wie gesagt 4 module mit 2en habe ich null probleme aber bei den vieren drinne piept es 4 mal kurtz

0
@Yodale1000

Sollte eigentlich funzen, aber Vollbestückung mögen viele Boards nicht.

Deswegen immer besser nur 2 Riegel nehmen, anstatt 4.

Bie Vollbestückung erhöht sich die Fehlerquote (einfach weil der Prozessor mehr rechnen muss, als nur bei 2 Riegeln), erhöhter Strombedarf....

0
@JimiGatton

Könntest mal versuchen, dem RAM ein kleines bisschen mehr Saft zu geben.

Normal laufen die auf 1,5 Volt ?

Dann probiere mal 1,55 oder 1,6 Volt.

Höher würde ich nicht gehen.

0

Achtung: Kurze Antwort ohne weitere Erklärung.

Bringt rein garnichts,funktioniert aber trotzdem da das Board den RAM normalerweise runtertaktet.

Was möchtest Du wissen?